| 00.00 Uhr

Lokalsport
Crefelder HTC kehrt mit Sieg und Niederlage aus Mannheim zurück

Bundesliga. Hockey: Am Samstag gab es gegen den Manneheimer HC eine 0:2-Niederlage, wodurch die Mannschaft von Trainer Matthias Mahn auf Platz fünf zurück fällt. Von Nomita Selder

Durch eine 0:2 (0:0)-Niederlage am Samstag beim Mannheimer HC und einen Tag später einem 5:3 (3:0)-Sieg beim TSV Mannheim rutschte der Crefelder HTC auf Tabellenrang fünf, bleibt aber in Schlagdistanz nach oben.

Am Samstag waren beide Teams darauf bedacht Fehler zu vermeiden. Der Mannheimer HC strahlte in der Offensive einen Tick mehr Gefährlichkeit aus, jedoch ließ die Krefelder Defensive rund um Abwehrchef Linus Butt kaum was durchdringen. Auch auf der Gegenseite präsentierte sich die MHC-Verteidigung sehr kompakt und machte somit Kreisszenen zur Mangelware. Nach dem Wechsel bewies Mannheims Gonzalo Peillat einmal mehr seine Qualität und erzielte mit seinem 21. Eckentor die Führung (46.). Der Gegentreffer hatte eine belebende Wirkung auf die Krefelder, die sich einige gute Torchancen erarbeiteten. Diese wurden jedoch vom Mannheimer Torhüter und dem Pfosten vereitelt. In der Schlussminute verwandelte Gonzalo Peillat die zweite Mannheimer Strafecke zum 0:2 Endstand.

Im zweiten Spiel starteten die Krefelder durch ein Eckentor von Oskar Deecke (4.) optimal. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfe machten die Gäste das Spiel und setzten die TSV-Abwehr unter Druck. Lars Conzendorf und Florian Pelzner belohnten dies mit einer 3:0-Führung zur Pause. Nach dem Wechsel agierten die Mannheimer offensiver und kamen durch Treffer einen Doppelschlag von Philip Schlageter und Kei Käppeler (45.) bis auf einen Treffer heran. Die Süddeutschen glichen kurz darauf durch Karsten Wittig sogar zum 3:3 aus, doch quasi im Gegenzug stellte Florian Pelzner die Krefelder Führung wieder her. Sieben Minuten vor dem Ende sicherte Felix Klein mit seinem zehnten Saisontreffer endgültig den Auswärtssieg für den CHTC. "Wir haben in beiden Spielen eine gute Leistung gezeigt und waren auch gestern auf Augenhöhe mit dem MHC. Das Team hat sich deutlich verbessert im Gegensatz letzten Wochenende, vor allem Florian Pelzner und Felix Klein haben tolle Spiele gemacht. Daran müssen wir in den nächsten Partien anknüpfen", fasste CHTC-Coach Matthias Mahn die zwei Spiele des Wochenendes zusammen.

Da der Mannheimer HC auch seine zweite Partie gegen Absteiger TuS Lichterfelde gewann, kletterte er auf den vierten Platz. Bei noch drei ausstehenden Partien haben sie zwei Zähler Vorsprung auf Krefeld.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Crefelder HTC kehrt mit Sieg und Niederlage aus Mannheim zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.