| 00.00 Uhr

Lokalsport
Crefelder HTC setzt sich in der Spitzengruppe fest

Bundesliga. Hockey: Die Krefelder sind als Tabellenzweiter klar auf Endrundenkurs. Gegen Berlin gewann der CHTC mit 3:0.

Nach einem souveränen 3:0 (1:0) Sieg beim TC Blau-Weiß Berlin bleiben die Herren des Crefelder HTC klar auf Endrundenkurs. Vier Partien vor dem Ende der regulären Saison haben die Krefelder als Tabellenzweiter trotz schweren Restprogramms gute Chancen, Anfang Juni beim Final Four in Mannheim dabei zu sein.

Kaum hatte der Schiedsrichter die Partie angepfiffen, da gingen die Gäste schon in Führung. Patrick Schmidt flankte von der rechten Seite vors Berliner Tor, und Felix Wild vollendete zum frühen 1:0 (1.). Die Niederrheiner nutzten den guten Start und setzten die Blau-Weißen von Beginn an unter Druck, ließen aber die allerletzte Konsequenz im Kreis vermissen. So konnten sich die Berliner auch bei ihrem guten Keeper Matthias Rätscher bedanken, dass es nur mit einem Tor Rückstand in die Kabine ging.

Nach dem Wechsel kamen die Berliner zu einigen Offensivaktionen und etwas besser in die Partie, brachten aber die CHTC-Defensive um Kapitän Linus Butt nicht ernsthaft in Bedrängnis. Auf der anderen Seite verwandelte Felix Klein die erste Krefelder Strafecke im Nachschuss zum schon überfälligen 2:0 (48.). Die Gastgeber machten nun hinten auf und gaben den Krefeldern mehr Raum für Konter. Als BW-Coach Alexander Stahr in den Schlussminuten den Torhüter heraus nahm, setzte Christian von Ehren den sehenswerten Schlusspunkt. Der 18-jährige Mittelfeldspieler versenkte den Ball aus spitzem Winkel per argentinischer Rückhand zum 3:0-Endstand (69.).

"Die Jungs haben sich von Beginn an rein gehängt und sich so den Sieg, auch in der Höhe, verdient. Die Mannschaft hat Charakter gezeigt und sich auch von vergebenen Möglichkeiten nicht aus der Ruhe bringen lassen", lobte CHTC-Coach Matthias Mahn. Zwar hat sein Team aktuell sechs Punkte Vorsprung auf Rang fünf, doch der dort liegende UHC Hamburg hat eine Partie weniger absolviert. Daher bleibt der Kampf um die vier Endrundentickets bis zum Schluss eng.

(nose)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Crefelder HTC setzt sich in der Spitzengruppe fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.