| 00.00 Uhr

Lokalsport
Crefelder HTC will auch in Berlin die Weiße Weste wahren

Hockey-Bundesliga. Im ersten Einzelspieltag der Saison ist der Crefelder HTC am Samstag um 16 Uhr beim Berliner HC zu Gast. Während der CHTC mit 18 Punkten auf Tabellenplatz zwei steht, belegen die Hauptstädter derzeit Rang acht. Von Nomita Selder

Im bisherigen Saisonverlauf ließen die Berliner eine gewisse Konstanz vermissen. Nach einem knappen Auftaktsieg gegen den Club an der Alster folgten zunächst drei Unentschieden, bevor gegen Klipper der zweite und bis hierhin letzte Saisonsieg gelang. In den letzte Partien gab es neben einem Unentschieden beim TSV Mannheim zwei klare Niederlagen gegen die mitfavorisierten Teams vom UHC Hamburg und RW Köln. Die Defensive des Meisters von 2012 um Nationalspieler Martin Häner zeigte sich bisher recht anfällig und musste bereits 25 Gegentreffer hinnehmen. Der Kapitän ist mit neun Treffern, allesamt nach ruhenden Bällen, erfolgreichster Schütze. Das Team von Trainer Frank Hänel musste vor der Saison den Abgang von Offensivspieler Jonas Gomoll in Richtung RW Köln verkraften. Er war 2013 gemeinsam mit Niklas Wellen U21-Weltmeister geworden und hat mittlerweile auch 31 Partien für die A-Nationalmannschaft absolviert. Die Krefelder verbleiben als einziges Team ohne Niederlage, da Uhlenhorst Mülheim im letzten Spiel gegen den Club an der Alster unterlag. Eines der Erfolgsrezepte ist sicherlich die starke Abwehrreihe um Kapitän Linus Butt und Torhüter Mark Appel, die mit nur 15 Gegentoren hinter Spitzenreiter Köln die zweitbeste der Liga ist.

Coach Matthias Mahn muss erneut auf Jannick Eschler verzichten, der sich einen Muskelfaserriss zugezogen hat. Ob Eckenspezialist Max van Laak sein Comeback geben kann, entscheidet sich erst kurzfristig. "Berlin braucht nach dem Start die Punkte, daher sind wir gewarnt. Wenn wir von Beginn an wach sind und unsere Leistung bringen, bin ich aber zuversichtlich. Wir müssen nach den harten Doppelspieltagen weiterhin alles geben", ordnet Matthias Mahn die Aufgabe ein. Felix Klein bleibt mit sieben Treffern bester Goalgetter der Seidenstädter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Crefelder HTC will auch in Berlin die Weiße Weste wahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.