| 00.00 Uhr

Lokalsport
Crefelder RC ist auf die Konkurrenz vorbereitet

Lokalsport: Crefelder RC ist auf die Konkurrenz vorbereitet
Noch führt der Achter des CRC die Bundesliga an. Nach Platz drei in Münster wollen die Männer vom E-See nun in Leipzig ihren Platz an der Sonne verteidigen. FOTO: Lammertz Thomas
Bundesliga. Rudern: Am Samstag findet auf dem Elsterflutbett in Leipzig der dritte Lauf zur Bundesliga unter Flutlicht statt.

Wenn am Samstag auf dem Elsterflutbett in Leipzig der dritte Lauf zur Ruder-Bundesliga stattfindet, dann freuen sich auch die Aktiven des Crefelder Ruder-Club auf die bei Zuschauern und Aktiven beliebtesten Regattastrecke im Ostern Deutschlands. Nach den Nachtrennen und dem spektakulären Feuerwerk im vergangenen Jahr ist die Vorfreude auf den Renntag in Leipzig riesig. Gestartet wird kurz hinter der Sachsenbrücke. Die Flaggschiffe sprinten dann 350 Meter bis kurz vor den Rennbahnstieg, wo sich auf Höhe der "Galopprennbahn Scheibenholz" das Ziel befindet. Mit dem Zeitfahren wird der Renntag um 13 Uhr eröffnet. Über den Tag hinweg finden die Achtel-, Viertel- und Halbfinalrennen statt, bevor dann in den Finals zwischen 20.30 Uhr und 21.40 Uhr die endgültigen Platzierungen bei den Frauen und den Männern ausgefahren werden.

Beim Crefelder RC haben die Männer den bitteren Beigeschmack des dritten Platzes in Münster energisch heruntergeschluckt, indem sie sich in den vergangenen Wochen akribisch auf den neuen stärksten Gegner, den Hauptstadtachter aus Berlin, vorbereitet haben. Harte Programme auf dem Ergometer verbesserten die Standhaftigkeit, die neben der Nervenstärke eine der wichtigsten Waffen ist, wenn sich der Gegner nach dem üblichen Krefelder Schnellstart noch wehrt oder sogar im Begriff ist, vorbeizuziehen. "Wir haben die Sommerpause effizient genutzt und harte, konzentrierte Trainingseinheiten mit Urlaub und Erholung kombiniert, so dass wir nun topfit angreifen werden" fasst Co-Schlagmann Moritz te Neues die Stimmung im Boot des Tabellenführers zusammen.

Auch die Krefelder Frauen wollen ihre konstante Leistung der letztendrei Wettkampftage weiter fortsetzten und vielleicht sogar wieder, wie beim Saisonstart in Frankfurt, auf dem Treppchen stehen. Das vergangene Wochenende wurde vor dem Wettkampf wie immer ausgiebig genutzt, um den letzten Schliff und die Intention für die anstehenden fünf Rennen zu prägen. Gleich fünfmal fuhren die CRC-Frauen im Achter die Renndistanz über 350 Meter in unterschiedlich hohen Schlagfrequenzen, um technische und konditionelle Unzulänglichkeiten bestmöglich auszumerzen.

"Wir haben die Saison bisher ohne das obligatorische kleine Tief gemeistert, doch bei den beiden vierten Plätzen der Renntage in Hamburg und Münster haben wir gespürt, dass noch etwas mehr drin war. Das wollen wir in Leipzig endlich rauskitzeln," meint Melissa Isen.

Die Teams: Männer: Stf. Denise Krins, Lars Henning, Moritz te Neues, Michael Naß, Andreas Baloghy, Dirk Marterer, Larus Melka, Moritz Koch, Matthias Keulen, Achim Behrens, Christoph Körner. Frauen: Stm. Philip Grunberg, Marisa Staelberg, Henriette te Neues, Lisa Sokolkova, Johanna te Neues, Sophie Baloghy, Katrin Fliegenschmidt, Manuela Staelberg, Melissa Isen, Michaela Staelberg, Carolin Staelberg

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Crefelder RC ist auf die Konkurrenz vorbereitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.