| 00.00 Uhr

Lokalsport
Den Teams des CTC fehlte das Glück

Tennis. Einen echten Vorgeschmack auf eine spannende Saison in der Tennis-Niederrheinliga bekamen die Herren II AK 65 des HTC BW Krefeld. Insgesamt wurden sechs der neun Begegnungen gegen den TSV Bocholt erst im Champions-Tiebreak entschieden. Dabei hatte der Gastgeber Bocholt letztlich das Quäntchen Glück auf seiner Seite und gewann das Auftaktspiel mit 5:4. "Wenn man am Zaun tatenlos zusehen muss und nicht eingreifen kann ist das schon bitter", sagte Mannschaftssprecher Frank Hajek, der auf Grund eines Muskelfaserrisses derzeit pausieren muss. Von Alex Gruber

Die Krefelder hatten in den entscheidenden Sätzen einfach Pech. Von den sechs Match-Tiebreaks sicherte sich Bocholt fünf Begegnungen. Lediglich Volker Heiner war in dem Entscheidungssatz erfolgreich. Die weiteren Punkte gewannen Hajo Dotzel und Uli Herrnkind im Einzel und die Paarung Herchenhan/Borsay im Doppel.

Auch die beiden Mannschaften des Crefelder TC agierten zum Auftakt der Niederrheinliga ohne Fortune. Die Damen 60 des CTC unterlagen gegen den TC Angertal mit 2:4. Im Spitzenspiel traf Monika Schmitz in Iris Sporleder auf eine äußerst starke Gegnerin und verlor in zwei Sätzen. Monika Giesen agierte gewohnt sicher und gewann ihr Einzel und an der Seite von Monika Schmitz auch das erste Doppel. "Bei uns fehlte unsere Nummer drei, Bärbel Peters. Zudem waren zwei Spielerinnen auf Grund eines Infekts stark angeschlagen. Nächste Woche wird es besser." sagte Spielführerin Uschi Curth.

Die Herren 75 des Crefelder TC unterlagen gegen den TC Issum glatt mit 1:5. Das Doppel Möllerfrerich/Mewesen gewann gegen Ziegler/Weiblen mit 6:3, 6:4 den Ehrenpunkt.

In der 1. Verbandsliga zeigten sich die Herren 70 des TC Traar sowie des HTC BW Krefeld schon in Bestform. Die Traarer fegten RW Bottrop mit 6:0 von der Asche. Mit dem gleichen Ergebnis beendeten auch die Blau-Weißen ihre Begegnung gegen den TC BW Neuss. Bei den Herren 65 gab es für den Hülser SV gegen den ESV SW Mülheim eine glatte 1:5-Schlappe. Den Ehrenpunkt gewann das Duo Velmmans/Drawz im Doppel.

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Den Teams des CTC fehlte das Glück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.