| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dennis Lerche ebnet St. Tönis den Weg zum ersten Sieg

Lokalsport: Dennis Lerche ebnet St. Tönis den Weg zum ersten Sieg
Dennis Lerche kam vom TSV Meerbusch bzw. TuS Bösinghoven zu Teutonia St. Tönis. FOTO: TuS
Landesliga. Fußball: Teutonias Neuzugang bereitete nach seiner Einwechslung den Ausgleich vor und traf zum Sieg. Von Alex Gruber

Die DJK Teutonia St. Tönis hat ihr Auftaktspiel in der Fußball-Landesliga gewonnen. Beim SC Union Nettetal drehte die Mannschaft von Trainer Karl-Heinz Himmelmann den 0:1-Pausenstand und siegte mit 2:1. Unfreiwillig spielfrei hatte dagegen der Landesliganeuling VfB Uerdingen. Der Platz am Rundweg war nicht bespielbar. Am Sonntagvormittag entschied die Platzkommission aufgrund des Dauerregens, die für 16 Uhr angesetzte Partie gegen die SpVg Odenkirchen auf Donnerstag, 19.30 Uhr, zu verschieben. Trainer Stefan Rex nutzte die Gelegenheit und sah sich in der Partie Speldorf gegen Rhede (0:3) gleich die nächsten beiden Gegner des VfB an.

In Nettetal versuchte Teutonia St. Tönis, die Räume für die Hausherren eng zu machen. Doch nach 18 Minuten fand Markus Keppeler eine Lücke in der Viererkette der Gäste und schickte Maurice Heylen per Flachpass Richtung Tor. Der Neu-Nettetaler traf aus 12 Metern zum 1:0 für Union. In der Folge waren die Gastgeber bissiger und hatten durch die selben Protagonisten wie beim 1:0 die Möglichkeit, die Führung auszubauen (35.). "Da waren wir ein bisschen raus", analysierte Coach Himmelmann diese Phase später.

Nach der Pause kam Dennis Lerche für Rinor Zeqiri in die Partie, und die Teutonia forcierte die Offensive. Der soeben Eingewechselte flankte aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt, wo Mike Müller noch verpasste, doch Namensvetter Mike Falcone am langen Pfosten zum Ausgleich traf (49.). Lerche war aufgrund von muskulären Problem zunächst noch geschont worden, lief jetzt aber richtig heiß. Nach zwei Annäherungsversuchen traf der Offensiv-Zugang aus Bösinghoven mit einem Schuss aus 25 Meter unter die Latte (72.). Nettetal fand nicht mehr zurück ins Spiel, kam auch nicht über die zahlreichen Standards zum Ausgleich. Stattdessen war in der Schlussphase Kerim Gürdal auf dem Weg zum 3:1. Aber sein Lupfer ging knapp links neben das Tor, da wäre ein Pass zum mitgelaufenen Tolunay Eyuepoglu besser gewesen. Trainer Karl-Heinz Himmelmann freute sich über den Auftakt: "Das war aufgrund der zweiten Hälfte ein verdienter Sieg. Dennis Lerche hat diese unglaubliche Qualität."

Teutonia: Viertmann - Sendag, Jagenburg, Feyen, Kilic (83. Schüler) - Zitzen, Kus, Gürdal, Falcone, Zeqiri (46. Lerche) - Müller (63. Eyuepoglu)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dennis Lerche ebnet St. Tönis den Weg zum ersten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.