| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der Linner SV beendet den Tiefflug

Fussball. Die Mannschaft von Trainer Olaf Kästner ist in die Kreisliga A aufgestiegen.

Nach zwei Abstiegen hintereinander hat der Linner SV seine Tiefflugphase beendet und ist in der Gruppe 3 der Kreisliga B Meister geworden. Im Klartext: auf dem Sportplatz an der Kurkölner Straße gibt es in der kommenden Saison wieder Kreisliga-A-Fußball zu sehen. Entscheiden mit dazu beigetragen hat der besonnene Trainer Olaf Kästner, bei dem viele Fäden zusammen laufen. Außerdem wurden letzten Sommer durch das Halten einiger Leistungsträger wie zum Beispiel Torjäger Anil Arslan oder Mehmet Ali Arslan bzw. Verpflichtungen wie Kadir Demir oder Enes Tezsoy, für die Umgebung absolute Hochkaräter, schon entscheidende Weichen für die Zukunft gestellt.

Nun arbeitet das Team um den wieder gewählten Vorsitzenden Ralf Krings mit Hochdruck daran, auch wieder eine Zweite auf die Beine zu stellen. Neu zu den Grünhemden stößt Lukas Königs, der erst in diesem Winter an die Horkesgath zu Spielsport gewechselt war. Außerdem ist Marvin Giebmanns im Gespräch, der zuletzt zum Kader des Bezirksligisten Teutonia St. Tönis gehörte, wo er sich aber nicht durchsetzen konnte. Ansonsten, wenn sich nicht noch etwas überraschendes ergibt, soll auf die Aufstiegsakteure gebaut werden.

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der Linner SV beendet den Tiefflug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.