| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der VfL Tönisberg muss gegen FC Aldekerk punkten

Krefeld. Beim Hülser SV ist ein kleiner Negativtrend erkennbar, darum sollten gegen Kleve II schnellstens Punkte her.

Durch den Siegeszug des SV Walbeck, der vor Jahresfrist noch abgeschlagen auf dem vorletzten Platz der Fußball-Bezirksliga 5 lag und vergangenen Sonntag sogar beim souveränen Spitzenreiter Fichte Lintfort gewann, ist das Tabellenende richtig in Bewegung geraten. Der Kreis der Bedrohten reicht deshalb mittlerweile bis zu Platz neu, den der VfL Tönisberg inne hat.

Kein Grund also für die Rot-Weißen die Hände schon in den Schoß zu legen. Besonders dann nicht, wenn am Sonntag der mit fünf Zählern weniger auf der Habenseite stehende FC Aldekerk zur Schaephuysener Straße kommt. Bei der aktuellen Entwicklung ist auch der Hülser SV, der noch zwei Zähler mehr auf dem Konto hat, als die Tönisberger, noch längst nicht aus allem raus. Hier ist aktuell ein kleiner Negativlauf unverkennbar. Deshalb sollte in der Partie bei der Zweiten des 1. FC Kleve nicht gänzlich leer ausgegangen werden. Noch mehr als diese beiden trifft der Walbecker Aufwärtstrend aber den VfB Uerdingen. Nun geht es zum Aufsteiger DJK Twisteden, der normalerweise zu den Mannschaften zählt, die absolut die Kragenweite der Rex-Auswahl haben. Aber solche Spekulationen gab es auch schon in einigen Begegnungen vorher, die dann aber doch in die Hose gingen.

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der VfL Tönisberg muss gegen FC Aldekerk punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.