| 00.00 Uhr

Lokalsport
Derya Saki will Box-WM-Titel gegen Miss Schleswig-Holstein zurückholen

Lokalsport: Derya Saki will Box-WM-Titel gegen Miss Schleswig-Holstein zurückholen
Derya Saki (links) musste ihren WM-Titel als Weltmeisterin im Leichtgewicht wieder abgeben. Den vakanten Titel holte sich Alicia Melina Kummer (rechts), und von ihr will sich die Krefelderin ihren Gürtel zurückholen. FOTO: SSBG/Bernds
Boxen. Die Krefelder Boxerin Derya Saki fand über ein Jahr lang keine Gegnerin mehr, die es im Ring mit ihr aufnehmen wollte. Dadurch musste sie ihren Leichtgewichts-WM-Titel kampflos ablegen. Am 31. Oktober will sie ihn erneut gewinnen. Von Oliver Schaulandt

Es ist in diesem Jahr ziemlich ruhig geworden um Derya Saki. Die Deutsch-Türkin, die im vergangenen Jahr Box-Weltmeisterin im Leichtgewicht gemäß des Verbandes GBC (Global Boxing Coucil) geworden ist, wartet seit ihrem Titelgewinn darauf, ihn auch endlich verteidigen zu dürfen. "Bislang hat noch jede Gegnerin abgelehnt", sagt ihr Trainer Manfred "Manni" Faber. Das hatte zwischenzeitlich sogar zur Folge, dass Derya Saki ihren Titel wieder abgeben musste - ohne verloren zu haben. Denn die Regularien besagen, dass sie binnen eines Jahres den WM-Gürtel verteidigen muss. Macht sie das aus welchen Gründen auch immer nicht, ist der Titel danach vakant. Doch jetzt kam die Nachricht: Die Krefelderin darf endlich wieder in den Ring. "Wir haben gestern die Verträge unterschrieben", sagte Faber.

Ihre Gegnerin wird dabei Alicia Melina Kummer sein; der Kampf ist am 31. Oktober im umgebauten Universum Box Gym in Hamburg. Die 27-Jährige hat bereits acht Profikämpfe in ihrer Vita stehen, die sie allesamt gewonnen hat, davon gleich sieben per K.o. Sie ist seit Juni 2015 die amtierende Weltmeisterin im Leichtgewicht des Verbands GBC, gewann den vakanten Titel durch einen K.o.-Sieg gegen die Russin Jekaterina Lecko. Eine Titelverteidigung steht bei ihr zu Buche, als sie vor gut zwei Wochen die Mexikanerin Martha Patricia Lara nach Punkten bezwang. Bekannter allerdings wurde die gebürtige Bucholzerin im vergangenen Jahr, als sie zur Miss Schleswig-Holstein gewählt wurde und seit auch als Modell unter anderem für Bademoden arbeitet.

FOTO: Berns, Lothar (lber)

Derya Saki ist wie ihre Gegnerin ebenfalls noch unbesiegt. Allerdings hat sie einen Profikampf weniger bestritten, und ihre K.o.-Quote ist auch nicht so hoch wie die ihrer Gegnerin: Vier ihrer sieben Kämpfe endeten vorzeitig, darunter auch der Kampf gegen Flora Machela aus Tansania, der ihr im vergangenen Jahr den Titel einbrachte und den sie sich nun zurückholen möchte. "Dass es jetzt doch recht kurzfristig mit dem Kampf erst geklappt hat, stört uns nicht", sagt ihr Trainer Manni Faber. "Derya ist ja seit einem guten Jahr im Training. Wir haben, als die Anfrage für den Kampf vom Promoter vor gut zwei Wochen kam, vorsichtshalber direkt aufs Sparring umgestellt. Derya ist fit, wir werden zum Kampf gut gerüstet sein - und Derya will sich den Titel zurück holen", sagt der Chef des Krefelder South Side Boxing Gym.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Derya Saki will Box-WM-Titel gegen Miss Schleswig-Holstein zurückholen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.