| 00.00 Uhr

Lokalsport
Deutliche Niederlage zum Oberliga-Auftakt für den CSV

Hockey. Gleich beim ersten Spiel in der Oberliga kam es für Liganeuling CSV Marathon gegen den Stadtrivalen Crefelder HTC II zu einem Lokalderby. Der gewünschte gute Start in die neue Saison blieb aber aus, denn der CHTC gewann mit 8:1. Bereits nach fünf Minuten ging der CHTC durch eine gut geschlenzte Strafecke mit 1:0 in Führung. Auch im weiteren Spielverlauf waren die Rot-Grünen klar besser im Spiel und erhöhten bis zur Halbzeitpause auf 4:0.

In der zweiten Halbzeit kam der CSV besser ins Spiel, doch das Bild der Anfangsphase wiederholte sich, da eine Strafecke zum 5:0 führte. Dann erzielte Ben Böke, der Neuzugang vom CHTC, durch einen strammen Schlagschuss das durchaus verdiente 1:5. Die Partie wurde nun ausgeglichener, der CSV kam durch einen Siebenmeter zu einer weiteren Chance, denn Kim Binder allerdings verschoss. Fast im direktem Gegenzug fiel das 6:1. Danach nutze der CHTC noch zwei der vielen Chancen, darunter einen Siebenmeter zum 8:1, welches auch das Endergebnis bildete. Der CSV hat jetzt zwei Wochen Zeit, um sich zu erholen und härter zu trainieren, um dann möglichst schon am 18. September um 17 Uhr im Heimspiel gegen Schwarz-Weiss Köln, die zuhause gegen den DHC ebenfalls eine empfindliche 1:5 Niederlage hinnehmen mussten, ein besseres Resultat zu erzielen.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Deutliche Niederlage zum Oberliga-Auftakt für den CSV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.