| 00.00 Uhr

Lokalsport
Deutscher Meister der Menschen mit Handicap gesucht

Fußball. Von Montag, 4. September, bis Donnerstag, 7. September, wird in Duisburg die 17. Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für Menschen mit Behinderung ausgetragen. Ab Montag spielen die Landesmeister der Männer aus den 16 Bundesländern in der Sportschule in Duisburg-Wedau um den Meistertitel. Zuvor findet am Montag ab 10 Uhr ein Turnier für acht Frauenmannschaften statt - darunter ist auch eine Auswahl der Mönchengladbacher Hephata-Stiftung, deren Spielerinnen früher zum Großteil dem SV Grefrath angeschlossen waren und inzwischen beim FSC Mönchengladbach spielen. Das Endspiel des Frauenturniers ist am Montag um 16 Uhr Zur Siegerehrung um 16.30 Uhr wird die langjährige Bundestrainerin Silvia Neid erwartet. . Das Finale des Männerturniers, zu dem auch DFB-Schatzmeister Stephan Osnabrügge und der 27-fache A-Nationalspieler und Botschafter der Sepp-Herberger-Stiftung, Wolfgang Dremmler, erwartet werden, ist am Donnerstag um 13.15 Uhr.

Die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten wird seit dem Jahr 2000 von der Sepp-Herberger-Stiftung zusammen mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) organisiert. Der Deutsche Behindertensportverband und Special Olympics Deutschland sind weitere Partner der bundesweit größten Fußballveranstaltung für geistig behinderte und psychisch kranke Werkstattbeschäftigte.

(oli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Deutscher Meister der Menschen mit Handicap gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.