| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dezimiertes KEV81-Team in Tölz klarer Außenseiter

Jugendeishockey. Es ist derzeit wie verhext im Krefelder Eishockey: Die Verletztenmisere zieht sich von den Pinguinen über Kooperationspartner Herne bis zum DNL-Team des KEV81. Eine Serie von Ausfällen, sowie die Abstellung von Mathias Onckels nach Herne, die wiederum Spieler an die Pinguine abstellen, sorgen dafür, dass die Schwarz-Gelben mit nur vier Verteidigern nach Bayern reisen.

Trainer Elmar Schmitz aber sieht gerade die Abstellung im Rahmen der Kooperation als völlig normal an. "Für Mathias ist es ja auch gut, Spielpraxis auf diesem Niveau zu bekommen", sagt er. Bei Bad Tölz warnt er vor allem vor deren starker erster Reihe, die in dieser Konstellation auch in der DEL2 aufläuft. "Die Jungs sind schon bärenstark. Am Samstag werden sie in jedem Fall dabei sein, Sonntag könnten sie aber bei den Profis spielen. Das müssen wir abwarten", sagt der Trainer.

Trotz erst einem Punkt ist er mit den Leistungen der Seinen durchaus zufrieden. Gerade gegen Mannheim trat das Team stark auf und verlor knapp. Auch das ist durchaus eine frappierende Analogie zum DEL-Team der Pinguine.

(svs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dezimiertes KEV81-Team in Tölz klarer Außenseiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.