| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Skating Bears kehren in die Bundesliga zurück

Skaterhockey. Mit einem 28:0-Kantersieg gegen den HC Merdingen ist machte Krefeld den Aufstieg in die Bundesliga perfekt. Von Charly Niessen

Die Skating Bears haben sich mit einem wahren Schützenfest wieder in die Skaterhockey-Bundesliga zurück geschossen. Nach dem hart erkämpften 8:6 Auswärtssieg im Halbfinale um den Aufstieg beim HC Merdingen brauchte das Team des Trainerduos Fabian Peele und Roman Tellers ganze acht Minuten, um die 260 Zuschauer in der Horekesgath-Arena vollkommen aus dem Häuschen zu bringen. Da stand es bereits 8:0 für die Bären, und jeder im Stadion wusste, dass die Skating Bears den Aufstieg geschafft hatten. Das Endergebnis von 28:0 (12:0, 7:0, 9:0) war dann Nebensache, denn Zuschauer, Fans, Spieler und Trainer lagen sich nach der Schlusssirene in den Armen und erlebten trotz der Ausgelassenheit einen denkwürdigen Mittag, der wohl in die Vereinschronik eingehen wird.

Die Gäste aus dem Schwarzwald waren stark ersatzgeschwächt an den Niederrhein gekommen und konnten dem von der ersten Minute aggressiv geführten Spiel der Krefelder aber auch nichts entgegen setzen. Auch waren sie nie in der Lage, das offensive Spiel der Hausherren zu stoppen. Die Krefelder kannten ihrerseits keine Gnade und schickten die bedauernswerten Gäste mit der wohl höchsten Niederlage in allen Ligen dieser Saison nach Hause. Jetzt heißt es, die Vorbereitungen auf die kommende Saison in der Ersten Liga rasch aufzunehmen, um dort entsprechend gerüstet zu sein.

Torschützen: Hahn 2, Sebastian Müller 1, Steinborn 3, Schopp 4, Kleindienst 1, Jan Lankes 4, Wilk 6, Reinberg 1, Fabian Zillen 3, Holthausen 1, Dustin Diem 1

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Skating Bears kehren in die Bundesliga zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.