| 00.00 Uhr

Lokalsport
DNL-Team des KEV'81 bleibt nur zu Hause erfolgreich

Jugendeishockey. Das DNL-Team hat bei den rheinischen Derby gegen die Düsseldorf EG zwar gestern Nachmittag an der Brehmstraße mit 5:8 seine erste Saisonniederlage kassiert, aufgrund des tags zuvor geholten 2:1-Erfolg über den Lokalrivalen zeigten sich die Verantwortlichen jedoch mehr als zufrieden mit der Ausbeute von drei Punkten.

Am Samstag zeigten beide Mannschaften in der Rheinlandhalle ein von der Taktik her geprägtes Spiel, das im ersten Drittel torlos blieb. Im zweiten Spielabschnitt bekam der KEV das Geschehen immer mehr im Griff und ging nicht ganz unverdient in der 28. Minute mit 1:0 durch Philipp Kuhnekath in Führung. In der 46. Minute wurde ein Überzahlspiel gnadenlos zum 2:0 ausgenutzt, bei dem Erik Buschmann von der blauen Linie traf,. Nach dem 2:1 witterte die DEG nochmals Morgenluft, die Abwehr des KEV hielt aber dich. Gestern geriet der KEv gleich in der Anfangsminute überraschend in Rückstand, kam aber durch Philipp Kuhnekath wieder ins Spiel zurück. Unnötige Strafen führten dann zwischenzeitlich dazu, dass Krefeld plötzlich mit 1:4 zurück lag. Der KEV startete danach mit einem Überzahltor von Tom Schmitz die Aufholjagd und kam wieder auf 3:4 heran. Krefeld drängte weiter auf den Ausgleich, die DEG rettete sich aber immer wieder mit einem Tor Vorsprung. In den letzten Minuten nahm der KEV dann seinen Torwart zugunsten eine weiteren Feldspielers raus, war Düsseldorf zu zwei Empty-Net Toren ausnutzte.

(FL)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DNL-Team des KEV'81 bleibt nur zu Hause erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.