| 00.00 Uhr

Lokalsport
DNL-Team des KEV klettert auf Platz acht

Jugendeishockey. Das DNL-Team des KEV'81 hat den Sprung auf Tabellenplatz acht geschafft. Dem 4:2 am Samstag gegen Regensburg folgte zwar gestern mittag gegen den gleichen Gegner eine 2:3-Niederlage, der Sieg reichte aber aus, um nach oben zu klettern.

Am Samstag nutzte der KEV seine ersten beiden großen Chancen durch Philipp Kuhnekath (14.) und Michael Fomin (20.) zum 2:0. Nach einer Fünfminutenstrafe gegen Regensburg verpasste Krefeld es nachzulegen und kassierte stattdessen das 2:1. Die Gastgeber witterten nun Morgenluft und kamen in der 55. Minute zum 2:2-Ausgleich. Die Schwarz-Gelben vom Niederrhein zeigten sich aber sehr gefestigt und nutzten ein Überzahlspiel zum 3:2 durch Philipp Kuhnekath (58.), dem Michael Fomin in der Schlussminute ein Empty-Net-Goal folgen ließ.

Ähnlich verlief die gestrige Partie, in der sich im ersten Drittel beide Teams weitgehend neutralisierten. Im zweiten Drittel hatte der KEV dann den besseren Anfang. Bei einem schnellen Angriff nutzte Wojtek Stachowiak einen Rückpass von Philipp Kuhnekath, um mit einem Schuss ins obere Eck das 1:0 (28.) für den KEV zu erzielen. Kurz danach geriet Krefeld in Unterzahl, was Regensburg zum 1:1 (31.) ausnutzte. Als dann die Gastgeber zu Beginn des letzten Drittels abermals in Überzahl waren, blockte Michael Fomin geschickt einen Schuss ab und schickte Edwin Schitz auf die Reise, der den Konter zum 2:1 (45.) erfolgreich abschloss. Danach hatte der KEV sogar mit einer 5:3-Überzahlsituation die große Chance die Führung auszubauen, vergab diese aber kläglich. Regensburg machte es in der 52. Minute besser und glich zum 2:2 aus. Als dann in der 55. Minute die Krefelder Abwehr schlief, war das Spiel mit 3:2 komplett gedreht.

(FL)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DNL-Team des KEV klettert auf Platz acht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.