| 00.00 Uhr

Lokalsport
DNL-Team des KEV schiebt sich auf den zweiten Platz vor

Jugend-Eishockey. Für das DNL-Team des KEV'81 wurde es nichts mit einem Sechs-Punktewochenende beim Liganeuling ERC Ingolstadt. Nach dem die Schwarz-Gelben am Samstag überraschend mit 5:6 nach Verlängerung unterlagen, gab es gestern Morgen mit 4:2 eine Wiedergutmachung. Durch die vier Punkte rückt der KEV auf Platz zwei in seiner Vorrundengruppe.

Der Samstag begann nicht gut für die Krefelder, die quasi vom Bus an direkt aufs Eis zum Warm-up gingen. Direkt nach neun Sekunden kassierte der KEV das 0:1, und auch im weiteren Verlauf kam einfach zu wenig, was ein 0:2 zur Folge hatte. Philipp Kuhnekath verkürzte zwar auf 1:2 dennoch ging es mit 1:3 in die erste Pause. Im Mittelabschnitt sorgten unter anderem zwei Überzahltore dafür, dass Krefeld das Spiel drehte. Nach dem 5:3 durch Erik Buschmann verpasste es der KEV den Sack zuzumachen. Zehn Sekunden vor Schluss traf Ingolstadt zum 5:5, und machte auch in der Verlängerung das entscheidende Tor. Auch im zweiten Duell geriet Krefeld schnell mit 0:1 in Rückstand und kam in ersten Drittel nicht über ein 2:2 hinaus. In den verbleibenden zwei Spielabschnitten machten es die Seidenstädter dann besser als am Vortag. Dem 3:2 durch Kapitän Philipp Kuhnekath (39.) fügte Darren Mieszkowski mit einem weiteren Überzahl das spielentscheidende 4:2 hinzu. In der nächsten Woche muss der KEV in den letzten Spielen noch gegen den EC Bad Tölz ran.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DNL-Team des KEV schiebt sich auf den zweiten Platz vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.