| 00.00 Uhr

Eishockey
DNL-Team punktet in Lokalderbys

Eishockey: DNL-Team punktet in Lokalderbys
Wojtek Stachowiak traf im entscheidenden Penalty gegen die DEG FOTO: C.J.
Dnl. Jugendeishockey: KEV holt gegen Köln und Düsseldorf insgesamt drei Punkte. Von Frank Langen

Das DNL-Team des KEV'81 hat das Versprechen seines Trainer Elmar Schmitz eingehalten und in den Lokalderbys gegen Köln und Düsseldorf gepunktet. Der 3:4-Niederlage nach Verlängerung am Samstag gegen den KEC folgte gestern Mittag ein 3:2-Sieg nach Penaltyschießen gegen die DEG.

Gegen die Domstädter setzten die Krefelder Spieler von Beginn an die taktischen Vorgaben ihres Trainer bestens um, indem sie Köln nicht viel Angriffsfläche boten. Gleich dreimal ging der KEV in Führung, musste aber immer wieder den Ausgleich der Kölner hinnehmen. Besonders bitter war das 3:3 kurz vor Schluss, das nach einer gerade abgelaufenen Krefelder Unterzahl fiel. In der Verlängerung hatte der KEC dann das glücklichere Ende für sich.

In Düsseldorf führte der KEV durch Kai Laux nach 44 Sekunden mit 1:0, musste aber noch im ersten Drittel durch einen Doppelschlag das 1:2 hinnehmen. Nach einem torlosen Mittelabschnitt, bei dem beide Mannschaften ihre Chancen nicht nutzten, drängte Krefeld im letzten Drittel auf den Ausgleich. Die Bemühungen wurden in der 48. Minute durch das 2:2 von Lucas Leuschner belohnt. Bei diesem Spielstand blieb es auch nach 60 Minuten, und da auch die Verlängerung keine Entscheidung brachte, ging es ins Penaltyschießen. Hier traf Wojtek Stachowiak im entscheidenden Moment.

"Ich bin ganz zufrieden, wie wir an diesem Wochenende gespielt haben. So langsam arbeiten wir uns in der Tabelle nach oben", sagte KEV-Trainer Elmar Schmitz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey: DNL-Team punktet in Lokalderbys


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.