| 00.00 Uhr

Lokalsport
DNL-Team will weiter nach oben

Dnl. Eishockey: Auch beim ERC Dresden möchte der KEV'81 sechs Punkte holen. Von Frank Langen

Die zwei Auswärtssiege in Schwenningen am vergangenen Wochenende haben den KEV'81 in der Gruppe B der Deutschen Nachwuchsliga in der Tabelle etwas höher rücken lassen. Nun gilt es mit den nächsten beiden Auswärtsspielen beim ERC Dresden (Sa., 17 Uhr und So., 10 Uhr) mit einem weiteren Sechs-Punkte-Wochenende nachzulegen, um weiter nach oben zu kommen.

Für die Krefelder sind die Sachsen wieder ein unbekannter Gegner, den KEV-Trainer Elmar Schmitz allerdings stärker einschätzt, als zuletzt Schwenningen. "Wir haben vor vier Jahren das letzte Mal dort gespielt und auch eine Partie verloren", warnt Schmitz, dass auch Dresden auf dem Eis eine kämpferische und fokussierte Leistung seiner Jungs abfordern wird. Nicht mit dabei sein wird Abwehrspieler Matthias Onckels. Der Nummer eins Verteidiger des KEV, der auch schon für den Kooperationspartner Herne eingeplant war, fällt mindestens fünf bis sechs Wochen aufgrund einer Schulterverletzung länger aus. Bei Leon Braun hat Schmitz noch die Hoffnung, dass dieser nach seinem grippalen Infekt wieder einigermaßen fit ist. Ansonsten stehen dem Krefelder Übungsleiter alle Spieler zur Verfügung. Eine volle Punkteausbeute in Dresden würde für die anstehenden Heimspiele gegen Rosenheim und Landshut nicht nur für gutes Selbstvertrauen sorgen, sondern auch den nötigen Rückenwind geben. Immerhin gilt es für den KEV dann, gegen direkte Konkurrenten um die ersten vier Plätze keine Federn zu lassen. Diese berechtigen nächste Saison für eine Teilnahme an der neuen Division A.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DNL-Team will weiter nach oben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.