| 00.00 Uhr

Lokalsport
Echte Herausforderung für Adler II

Verbandsliga. Handball: Die Königshofer treten am Sonntag beim Spitzenreiter Dinslaken an. Von Marcel Püttmanns

Die Reserve der DJK Adler Königshof erhielt am jüngsten Wochenende eine klare Botschaft. Im Heimspiel gegen Geistenbeck (29:31) agierte der Aufsteiger nicht mit dem Einsatzwillen der vorangegangen Partien und wirkte in vielen Situationen nicht hundertprozentig auf der Höhe. "Wir haben gesehen, dass es ohne die absolute mannschaftliche Geschlossenheit bei uns nicht so weitergeht. Maher Farhan und ich warnen stets vor solchen Momenten, jetzt hat es uns mal erwischt. Zwar glaube ich nicht, dass irgendjemand Geistenbeck unterschätzt hat, aber insgesamt passte vieles einfach nicht", lässt Trainer Ron Andrae die erste Heimniederlage noch einmal Revue passieren.

Zum Jahresabschluss (So. 11.15 Uhr) wartet mit dem Gastauftritt beim aktuellen Spitzenreiter MTV Rheinwacht Dinslaken noch einmal eine echte Herausforderunge auf die Adler. Die Hausherren befinden sich im Jahr eins nach Marius Timofte. Nach 16 zumeist erfolgreichen Jahren trennten sich die Verantwortlichen zu Saisonbeginn von dem verdienten Spielertrainer. Der Umbruch ging offenkundig ohne große Probleme vonstatten. Mit einem herausragenden Torverhältnis führen die Dinslakener die Tabelle der Verbandsliga. Dies soll auch nach dem Spitzenspiel gegen die Adler so bleiben.

"Das wird vor allem auf physischer Ebene eine riesige Aufgabe werden. Dinslaken spielt sehr körperbetont, da müssen wir von Beginn an dagegenhalten. Diesmal gehen wir wieder als Außenseiter in die Begegnung und wir haben bereist mehrfach bewiesen, dass uns diese Rolle ganz gut behagt", sagt Andrae. Mit Blick auf das Tableau können die Adler ohnehin vollkommen entspannt zum Liga-Primus reisen. Der dritte Rang ist nach wie vor mehr als zufriedenstellend.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Echte Herausforderung für Adler II


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.