| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eckenspezialist Max van Laak sichert dem CHTC den Sieg

Lokalsport: Eckenspezialist Max van Laak sichert dem CHTC den Sieg
Verwandelte gleich fünf Strafecken: Max van Laak. FOTO: Samla
Bundesliga. Hockey: Der Abwehrspieler verwandelte beim 6:4-Erfolg in Mannheim gleich fünf Strafecken. Von Nomita Selder

Durch einen überragenden Max van Laak haben die Hockeyherren des Crefelder HTC am Samstag beim Aufsteiger TSV Mannheim mit 6:4 (3:2) gewonnen. Der 21 Jahre alte Verteidiger bescherte seinem Verein durch insgesamt fünf Treffer den ersten Erfolg nach zuletzt vier sieglosen Partien.

Trotz einiger Verletzungssorgen starteten die Gäste gut in die Partie, und Felix Klein eröffnete den Torreigen mit seinem Treffer zum 1:0 (10.). Doch diese Führung hatte nicht lange bestand, da Kei Käppeler kurz darauf ein sehenswertes Solo zum 1:1 abschloss. Nach einer guten Viertelstunde stellte Max van Laak dann die ersten Zeichen Richtung Auswärtssieg, als er eine Strafecke zum 2:1 versenkte (17.). Bereits in der Endphase der vergangenen Saison hatte er mit drei Treffern seine Qualitäten als Torjäger gezeigt. Beide Teams agierten auf Augenhöhe, so war der erneute Ausgleich von Kei Käppeler (23.) wenig überraschend. Mit dem Halbzeitpfiff erhielten die Krefelder eine weitere Strafecke, die Max van Laak zur Pausenführung verwandelte.

Nach dem Wechsel kamen die Hausherren besser aus der Kabine. Philip Schlageter (38.) und der 19-jährige Nicolas Proske (45.) brachten den Aufsteiger erstmals in Führung. Doch die Gäste ließen sich davon nicht schocken, sondern legten in beiden Kreisen einen Gang zu. In der Schlussphase ließ die Konzentration der Mannheimer vor allem in der Defensive sichtbar nach, was die Seidenstädter clever nutzten, um weitere Kurze Ecken erspielten. Mit Schütze Max van Laak hatten sie dabei noch einen Trumpf in der Hinterhand. Er behielt die Nerven und ließ TSV-Keeper Christian Dechant dreimal keine Chance, erzielte seine Treffer Nummer drei bis fünf des Tages und drehte die Partie zum 6:4 (61.).

CHTC-Coach Matthias Mahn zeigte sich zufrieden: "Max hat heute einen Sahne-Tag erwischt, die Eckenquote ist super. Mannheim ist ein hohes Tempo gegangen und hat gezeigt, dass sie zu Recht aufgestiegen sind. Wir haben uns in Hälfte zwei noch einmal gesteigert und uns dann auch belohnt."

Durch den dritten Saisonerfolg sicherten sich die Krefelder Tabellenrang fünf und stellen nach Spitzenreiter RW Köln die zweitbeste Offensive der Liga.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eckenspezialist Max van Laak sichert dem CHTC den Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.