| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ein Hauch von großer Fußballwelt in Nettetal

Fußball. Al-Jazira Abu Dhabi absolviert ein Trainingslager in Venlo. Dabei testet das Team von Trainer Henk ten Cate Ende Juli auch gegen die Union. Von David Beineke

Runf fünf Wochen ist es jetzt her, dass die heimischen Fußball-Landesligisten ihre Spielzeit beendet haben. Für Nettetal, Amern und Viersen war es aus unterschiedlichen Gründen eine kräftezehrende Saison, so dass alle drei die Spielpause nutzen müssen, um die Akkus aufzuladen. Doch allzu lange Zeit bleibt nicht zum Müßiggang, denn schon Anfang Juli beginnt die Vorbereitung auf die neuen Aufgaben. Wobei es den Nettetalern gelungen ist, einen nicht alltäglichen Höhepunkt in ihr Programm einzubauen. Am Dienstag, 25. Juli, ist die Mannschaft von Al-Jazira Abu Dhabi in der Christian-Rötzel-Kampfbahn zu Gast.

Der aktuelle Meister der Vereinigten Arabischen Emirate bestreitet ab 19.30 Uhr ein Testspiel gegen die Mannschaft von Trainer Andreas Schwan und verbreitet damit einen Hauch von großer Fußballwelt in Nettetal. Al-Jazira gehört zwar nicht zu den ersten Adressen im internationalen Fußball, hat aber durchaus einige hochkarätige Profis in seinen Reihen. Die bekanntesten Akteure der zurückliegenden Spielzeit waren der französische Ex-Nationalspieler Lassana Diarra und der montenegrinische Nationalspieler Mirko Vucinic. Zu seinen besten Zeiten war Diarra Stammspieler bei Real Madrid, Vucinic bei Juventus Turin. Im Kader von Al-Jazira stehen zudem zahlreiche Nationalspieler der Vereinigten Arabischen Emirate. "Und wer weiß, welche interessanten Spieler der Verein jetzt noch holt", sagt Dirk Riether, der als Leiter der Union-Fußballabteilung an den Verhandlungen über das Testspiel maßgeblich beteiligt war.

Möglich wurde die Partie, weil Al-Jazira im Juli mit ihrem niederländischen Trainer Henk ten Cate im Rahmen der Saisonvorbereitung zu einem Trainingslager in Venlo zu Gast ist. Eine Saison, die es für das Team aus Abu Dhabi in sich haben wird. Denn es gilt nicht nur den Meistertitel zu verteidigen, im Dezember nimmt die Mannschaft auch an der Klub-Weltmeisterschaft teil. Weil die Vereinigten Arabischen Emirate Gastgeber sind, ist ihr nationaler Meister für dieses hochkarätige Fifa-Turnier qualifiziert. Ebenfalls schon sicher dabei ist der europäische Champions-League-Sieger und Titelverteidiger Real Madrid sowie Auckland City aus Neuseeland als Gewinner der Champions League Ozeaniens sowie CF Pachuca aus Mexico als Erstplatzierter der Champions League der Länder aus Nord- und Mittelamerika.

"Al-Jazira hat für den Start in sein Trainingslager eine ambitionierte Amateurmannschaft gesucht", erklärt Robert Pinior, Deutschlandverantwortlicher von VVV Venlo, der die Araber bei der Suche nach einem geeigneten Gegner unterstützte. Bis Ende Juli müssen die Nettetaler allerdings noch ein paar Hausaufgaben erledigen. Weil Al-Jazira nicht auf Kunstrasen spielen will, muss zum Beispiel der Naturrasen in der Christian-Rötzel-Kampfbahn auf Vordermann gebracht werden. Doch das erledigt der Verein gerne. "Wir haben sofort zugesagt. Das wird doch ein absolutes Highlight für unsere Spieler", sagt Abteilungsleiter Dirk Riether. Es könnte sogar sein, dass das Fernsehen anrückt. Die Partie soll eventuell live in die Vereinigten Arabische Emirate übertragen werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ein Hauch von großer Fußballwelt in Nettetal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.