| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eine weitere chilenische Nationalspielerin für CHTC

Hockey. Constanza Palma komplettiert chilenisches Trio.

Die Regionalliga-Damen des Crefelder HTC haben eine weitere chilenische Nationalspielerin unter Vertrag genommen. In Constanza Palma, 24-Jährige Mittelfeldstrategin aus Santiago de Chile, komplettieren die Krefelderinnen ein Trio aus dem Südamerikanischen Andenstaat.

In der Seidenstadt trifft die junge Frau, die unlängst mit dem zweiten Platz beim Pan-Amerika-Cup im Feldhockey ihren größten internationalen Erfolg feierte, auf die unlängst ebenfalls bis Jahresende geholte Torhüterin Natalia Salvador und Javiera Villegra, die bereits länger für den CHTC spielt und mit Bundesligaverteidiger Ronan Gormley verheiratet und der Seidenstadt mithin auch persönlich verbunden ist.

Beim Pan-America-Cup musste sich der Neuzugang mit dem chilenischen Team lediglich im Finale dem WM-Dritten von 2014, Argentinien, beugen. Für Palma ist es auch nicht die erste Europa-Station. Sie spielte bereits in der vergangenen Saison in der ersten belgischen Liga. Wie Torhüterin Salvador, die bei der Familie Michler wohnt, kommt auch Natalia Salvador privat unter. Sie wird bei ihrer Teamkameradin Lotte Westphal eine Bleibe finden. "Ich bin davon überzeugt, dass uns die beiden Hochkaräter aus Chile bei unserem Vorhaben in die 2. Bundesliga aufzusteigen helfen können", sagt Damen-Coach Sebastian Folkers. "Nach der Vorrunde im Oktober werden wir uns dann zusammensetzen und entscheiden, ob das Arrangement der chilenischen Nationalspielerinnen auch im kommenden Jahr weitergehen wird."

(svs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eine weitere chilenische Nationalspielerin für CHTC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.