| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eislaufprinzessinnen grandios beim Deutschlandpokal

Krefeld. Eiskunstlaufen: Nicole Heger, Fiona Meisgen und Carlota Bustos Knoblich landeten alle unter den besten Fünf.

Beim Deutschlandpokal (Veranstalter Deutsche Eislauf Union), ausgerichtet am Bundesleistungsstützpunkt in Mannheim glänzten die Krefelder Jugend Damen vom Eissport-Verein Krefeld (EVK) und vom Schlittschuh-Club Krefeld (SCK). Nicole Heger (15 Jahre, SCK), Carlota Bustos Knoblich (15, SCK) und Fiona Meisgen (16, EVK) überzeugten an beiden Wettbewerbstagen im Kurzprogramm sowie in der Kür und düpierten fast die gesamt Konkurrenz aus den starken Hochburgen Berlin, Bayern und Sachsen. Das Trio platzierte sich komplett unter den besten Fünf ihrer Alterskasse - zwei Medaillenerfolge in einem Wettbewerb hat es in vielen vergangenen Jahren der Vereinsgeschichte der beiden Vereine EVK und SCK nicht gegeben, ebenso wenig ein solch gut erzieltes Mannschaftsergebnis auf ganzer Linie.Der Deutschlandpokal ist neben den Deutschen Meisterschaften für Nachwuchs, Jugend und Junioren mit der ranghöchste nationale Meisterschaftswettbewerb. Im Wettbewerb der Jugendklasse der Damen waren aus NRW Sicht im starken Teilnehmerfeld von über 30 Sportlerinnen nur die drei Krefelder Damen am Start.

Beste Krefelderin war Nicole Heger, die mit 99,87 Punkten schon beinahe sensationell die Silbermedaille erzielte. Mit hauchdünnem Abstand folgte Carlota Bustos Knoblich mit 99,18 Punkten auf dem Bronzerang. Carlota Bustos Knoblich lag nach dem Kurzprogramm mit knappem Vorsprung auf dem ersten Platz. Das Spitzenergebnis der Krefelder Eiskunstläuferinnen komplettierte Fiona Meisgen mit Platz 5 und mit einem ebenfalls sehr gutem Ergebnis von fast 94 Punkten. Sie konnte sich in der Kür mit persönlicher Bestleistung nach Platz 8 im Kurzprogramm nochmals steigern und lief mit Platz 5 im Endergebnis ebenfalls in die Deutsche Top Ten der Jugendklasse.

Die Kürentscheidung versprach Spannung pur, da nach dem Kurzprogramm bis hin zu Platz 15 nur minimale Punkteabstände aller Konkurrentinnen zu Buche standen. Nicole Heger lag nach ihrem Kurzprogramm auf Rang 7. In der Kür gelang der 15-Jährigen alles. Sie zeigte zwei blitzsaubere Dreifach-Salchows und lief auch den Rest des Kürprogramms fehlerfrei. Carlota Bustos Knoblich ging in der Kürentscheidung als vorletzte Starterin ins Rennen. Gleich zu Beginn gelang ihr ein schöner Doppelaxel. Bis auf einen leichten Fehler gelang auch ihr eine hervorragende Kürleistung. Sensationell lag sie nach dem Kurzprogramm mit Platz 1 bereits auf Medaillenkurs. Fiona Meisgen gelangen beim Deutschlandpokal erstmals in dieser Saison zwei fehlerfreie Programme. Die 16 Jahre alte Läuferin des EVK ließ ihren Dreifach-Toelopp aufgrund technischer Unsicherheiten vorsichtshalber aus dem Programm und konnte stattdessen mit einer sehr schönen und fehlerfreien Gesamtkürleistung dennoch überzeugen.

(cm/oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eislaufprinzessinnen grandios beim Deutschlandpokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.