| 00.00 Uhr

Lokalsport
Endspurt in der Niederrheinliga

Tennis. Nach der herben 1:8-Niederlage gegen den SC Remscheid folgt für die Herren 40 des HTC BW Krefeld am Samstag der nächste schwere Brocken in der Tennis-Regionalliga. Bei der TG Gürzenich Wald (13 Uhr) hängen die Trauben für das Stadtwaldteam sehr hoch. Gürzenich Wald ist neben Remscheid das zweite Spitzenteam der Liga und ist Anwärter auf den Meistertitel. "Da wird für uns wahrscheinlich nicht viel zu holen sein, da uns noch das Verletzungspech ereilt hat", sagte Krefelds Mannschaftsführer Sven Pisters. Christophe Thijs hatte sich im letzten Spiel gegen den Remscheider Dick Norman verletzt. Spürbar angeschlagen sind auch Michael Kirsten und Ashley Mc Millan, deren Einsatz ist fraglich. Damit sind die Voraussetzungen für die Krefelder denkbar schlecht, um gegen den derzeitigen Tabellenzweiten zu bestehen. "Wir setzen weiterhin auf unsere letzten beiden Spiele gegen den TC BW Oelde und THC Stadion RW Köln, in denen wir uns gute Siegchancen ausrechnen", sagte Pisters. Von Alex Gruber

In der Tennis-Niederrheinliga beginnt der Endspurt. Die Damen 40 des HTC BW Krefeld haben am Samstag (ab 14 Uhr) das Heimspiel gegen den TC GW Ratingen. Beide Teams liegen punktgleich an der Tabellenspitze der Gruppe B. Der Sieger aus dieser Begegnung ist Gruppensieger. Das bedeutet aber nicht den automatischen Aufstieg zur Regionalliga. Dieser wird in der Qualifikationsrunde am 2. Juli mit dem Sieger der Gruppe A ermittelt. Die Blau-Weißen haben ihr Saisonziel mit dem Klassenverbleib schon erreicht. GW Ratingen ist klarer Gruppenfavorit.

Die Damen 30 des Crefelder HTC müssen in der Niederrheinliga noch zittern. Mit bisher zwei Siegen ist der Klassenverbleib noch nicht gesichert. Die mögliche Abstiegszahl in den Niederrheinligen richtet sich nach den Regionalliga-Absteigern aus dem hiesigen Verband und könnte zwei, im ungünstigsten Fall sogar drei Absteiger nach sich ziehen. Somit steht der CHTC im Heimspiel gegen BS Düsseldorf unter Zugzwang. Blau-Schwarz Düsseldorf hat schon drei Erfolge auf dem Konto und hat den Klassenverbleib nahezu sicher.

In der 1. Verbandsliga geht es in den letzten beiden Spielen für die Damen 30 und Herren 40 um gute Platzierungen. Beide Teams können in ihren Ligen die Vizemeisterschaft erringen. Die Damen 30 spielen beim TV Vennikel und die Herren 40 beim Schlusslicht TC Raadt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Endspurt in der Niederrheinliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.