| 00.00 Uhr

Lokalsport
Erbe wird dreifache Europameisterin

Lokalsport: Erbe wird dreifache Europameisterin
Anna-Christina Abbelen glänzte mit Fürst on Tour bei den Jungen Reitern mit Gold in der Teamwertung FOTO: FN
Reiten. Nach Team- und Einzelgold sicherte sich die 17 Jahre alte Krefelderin in der Kür die dritte Goldmedaille. Die Kempenerin Anna-Christina Abbelen glänzte mit Fürst on Tour bei den Jungen Reitern mit Gold in der Teamwertung. Von Paul Offermanns

Welch ein großes Wochenende für den heimischen Pferdesport: Bei der Europa-Meisterschaft im spanischen Oliva Nova für Junioren und Junge Reiter schaffte die Krefelderin Hannah Erbe das Triple. Nach Team- und Einzelgold sicherte sich die 17-Jährige in der Kür die dritte Goldmedaille. Ihre Kürmusik hätte bei ihrem Ritt im Viereck nicht stimmiger sein können, wo eine exzellente Ausführung und die künstlerische Gestaltung wie aus einem Guss den krönenden Erfolg brachten. "Gold" sang dabei die Band Spandau Ballet im Hintergrund.

Die Goldmedaille war dann auch das Ergebnis für die Nachwuchsreiterin des Förderkreis Dressur Neuss und für ihren neunjährigen Carlos. 81,625 Prozent erritt sie beim Sieg in der Kür. "Das war schon eine Demonstration guten Reitens. Hannah hat richtig etwas riskiert und damit am Ende auch gewonnen", sagte Co-Bundestrainer Oliver Oelrich.

Mit ihren drei Goldmedaillen eiferte sie Anna-Christina Abbelen (2014) und Johanne Pauline von Danwitz (2013), beide aus dem Kreis Viersen und für den RV Vorst startend, nach. Den beiden gelang als Junioren ebenfalls der außergewöhnliche Hattrick. Im Viereck wurde es spannend, als es um die Einzelwertung ging. Bei den Junioren lieferten sich Titelverteidigerin Hannah Erbe und die Deutsche Meisterin Semmieke Rothenberger (Bad Homburg) ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Goldmedaille. Mit 77,658 Prozentpunkten legte Hannah Erbe mit Carlos vor und musste dann auf das Ergebnis ihrer Teamkollegin warten. Am Ende trennte beide nur ein Wimpernschlag. Mit 77,579 Prozentpunkten wurde Semmieke Rothenberger wie schon im Vorjahr Zweite, damals mit Geisha, nun saß sie im Sattel der neunjährigen Disseration. "Es war von vorherein klar, dass die beiden das unter sich ausmachen würden", sagte Oliver Oelrich. Und er fand: "Am Ende gehört auch ein bisschen Glück dazu." Auch die 19-jährige Kempenerin Anna-Christina Abbelen glänzte mit Fürst on Tour bei den Jungen Reitern mit Gold in der Teamwertung (als drittbeste Reiterin mit 73,079) unter 14 Teams vor den Mannschaften der Niederlande und Dänemark sowie mit dem fünften Platz in der Einzelwertung. Nach der Hälfte der Prüfungen führte Anna-Christina Abbelen mit Fürst on Tour bei den Jungen Reitern (U21) mit 72,042 noch an. Sie war natürlich etwas enttäuscht, weil das nicht reichte, um in die Kür einzuziehen. Drei Teamkolleginnen waren besser, und eben drei Reiter einer Nation waren für die Kür zugelassen.

Es gab einen stolzen Trainer Heiner Schiergen, der es nicht nur versteht für sich große Erfolge herauszureiten, sondern auch als Trainer für große Erfolge seiner Schülerinnen zu sorgen (neben Hannah Erbe, Anna-Christina Abbelen auch Jil-Marielle Becks, Senden/Westfalen, mit Damon's Satelite, Teamgold, Einzel-Silber und Kür-Dritte). Der Krefelder, Rheinischer und Deutscher Meister der Berufsreiter, kann auch mit jungen Pferden umgehen. Das stellt er am Wochenende bei den Weltmeisterschaften der jungen Pferden in Ermelo vom 28. bis 31. Juli gleich mit zwei Vierbeinern unter Beweis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Erbe wird dreifache Europameisterin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.