| 00.00 Uhr

Lokalsport
Erfolg in Verbandsgruppe für Schiefbahner Turnerinnen

Lokalsport: Erfolg in Verbandsgruppe für Schiefbahner Turnerinnen
Die Turnerinnen des TV Schiefbahn starten beim Landesfinale. FOTO: tvs
Turnen. Der TV Schiefbahn zog in der Altersklasse der Acht- bis 15-Jährigen ins Rheinische Landesfinale, das am 25. November in Essen stattfindet, ein. Das ist das Ergebnis des Wettkampfes in der Verbandsgruppe, in dem Leonie Wolf, Annabell Siemer, Sarah Engels, Sarah Namokel und Mona Bierewitz mit 192,70 Punkten den zweiten Platz feierten, der die Qualifikation bedeutete. Nun kämpfen sie also in erwähntem Endturnier um den Titel der Rheinischen Meisterinnen.

Besonders hohe Werte für die Mannschaft erzielten Sarah Namokel am Sprung mit 17,30 Punkten, Leonie Wolf am Barren mit 16,70 Zählern und Mona Bierewitz am Boden (17,30). Lediglich am Balken verlor das Team durch Stürze viele wichtige Zähler und verpassten so auch den ersten Rang.

Nur knapp an der Qualifikation für das Endturnier scheiterten hingegen die Acht- und Neunjährigen. Hier gingen für den TVS Merle Brauckmann, Svea Frank, Jana Imhof, Lara Smolcic, Sitara Schumann und Marie Zlobinski an den Start. Mit insgesamt 170,20 Punkten erreichten die sechs Mädchen einen starken dritten Platz und schrammten nur hauchdünn an der Qualifikation für Essen vorbei. Hierfür hätte es des zweiten Ranges bedurft. Besonders erfolgreich zeigte sich Svea Frank und holte für die Mannschaft an drei von vier Geräten die höchste Punktzahl. Für die Mannschaft lief es am Boden am besten. Svea Frank mit 0,7 Punkten Abzug (Punktwertung 15,30) und Sitara Schumann (0,8 /15,20) stachen hier heraus.

(SvS)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Erfolg in Verbandsgruppe für Schiefbahner Turnerinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.