| 00.00 Uhr

Lokalsport
Erfolgreicher Start für die HSG Krefeld

Dritte Liga. Handball: Gegen den TuS Volmetal feierte die Mannschaft gestern einen verdienten 28:23-Heimsieg. Von Sven Schalljo

Mit einem letztlich verdienten 28:23 (14:14)-Heimsieg gegen den TuS Volmetal hat die HSG Krefeld gestern einen letztlich deutlichen Auftaktsieg in der Dritten Liga West gefeiert, der allerdings lange Zeit hart erkämpft werden musste.

Die Auswahl von Trainer Olaf Mast ging die neue Spielzeit vor 450 Zuschauern in der Halle Königshof durchaus optimistisch an. Immerhin hatte das Team in der Vorbereitung gute Leistungen gezeigt. Das wollten die Krefelder natürlich auch im ersten Punktspiel der Saison in Zählbares umsetzen. Auch Oberbürgermeister Frank Meier war zu Gast und sprach vor der Partie von einem kleinen "Handballmärchen", das sich in den vergangenen Jahren rund um die HSG abgespielt habe. Personell konnte Trainer Mast bis auf den verletzten Torben Burhe aus dem Vollen schöpfen. Doch all diese positiven Vorzeichen sollten zunächst eher Hypothek, denn Vorteil sein. In den ersten Minuten wirkten die Schwarz-Gelben sichtlich nervös und leisteten sich viele leichte Fehler im Aufbau und Abschluss. So konnte sich der favorisierte Gastgeber bis zur Pause nicht entscheidend absetzen. Bezeichnend, dass die erste zwei-Tore-Führung in eigener Unterzahl zu Stande kam. Viel lief in dieser Phase über Neuzugang Polmann, der mit acht Toren letztlich auch erfolgreichster Werfer war. Nach der Halbzeit drehte das Team dann aber merklich auf und zog mit zunehmender Spielzeit immer mehr davon. Um die 50. Minute herum konnte sich der Angriff der Gäste gegen die immer stabilere HSG-Deckung kaum noch in Szene setzen. Auch Torwart Philipp Ruch steigerte sich jetzt immer mehr und zeigte einige wichtige Paraden. "Wir sind schwer ins Spiel gekommen, haben aber mit zunehmender Spielzeit immer mehr an Sicherheit gewonnen und letztlich verdient die Punkte geholt", sagte Kreisläufer Marcel Görden. Und auch Trainer Olaf Mast war hochzufrieden. "Wir hatten keinen guten Start in die Partie, haben aber letztlich doch unsere Leistung gefunden. Natürlich freuen wir uns jetzt über die Punkte und wollen in der kommenden Woche in Langenfeld daran anknüpfen", sagte der ehemalige Profi, der jetzt auf der Trainerbank sitzt, bereits mit Blick auf die kommende Woche mit dem Auswärtsspiel, eben in Langenfeld voraus. Letztlich kann man auf Seiten der HSG mit dem ersten Spielwochenende durchaus zufrieden sein. Speziell die Leistung von Neuzugang Dario Polmann lässt für die Zukunft einiges erhoffen.

HSG: Ruch, Christmann, Nippes - Pletz (3), Heimannsfeld, Hombrink (3/1), Görden (4) Schneider (5), Plhak, Gentges (1), Kuhfuß (4), Pagalies, Polmann (8/1)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Erfolgreicher Start für die HSG Krefeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.