| 00.00 Uhr

Lokalsport
Erste Standortbestimmung für die Leichtathleten

Leichtathletik. Die Leichtathletik-Wintersaison hat am Wochenende in Leverkusen mit den Meisterschaften des Landesverbandes Nordrhein in den Hallen- und Winterwurfdisziplinen ihre erste ernsthafte Standortbestimmung. Die Trainingseindrücke der wettkampfarmen Zeit geben aktuell nur bedingt Aufschluss auf die tatsächliche Form der Athleten. Nach den Vorleistungen des vergangenen Jahres gibt es aber verschiedene Kandidaten des SC Bayer 05 Uerdingen, die mit Chancen auf Edelmetall an den Start gehen.

Beste Aussichten auf einen Titel hat dabei Pascal Lewandowski. Der noch 16-Jährige führt sowohl über 60 m als auch über 200 m die Meldeliste der U18 an. Besonderes Augenmerk wird ansonsten auf den namhaften Neuzugängen liegen. Der Kanadier Owen Day geht mit Medaillenchancen die 1500 m der U20 an, während für Tim Schüttrigkeit im 3000m Männer-Rennen Gleiches gilt. U20 Sprinterin Anne-Catherine Wasser, deren Spezialdisziplin 400 m Hürden in der Halle nicht angeboten wird, geht u.a. mit der 4 x 200 m Staffel an den Start.

Ebenfalls gute Aussichten auf Podestplätze haben schon fast traditionsgemäß die Werfer des SC Bayer. Im Hammerwurf sind Johanna Giersch, Till Brockmann (beide U18) sowie Neuzugang Sina Mai Holthuijsen (Frauen) allesamt für Medaillen gut. Auch Max Emmerich (Speerwurf Männer) und Robin Mainka (Diskus U20) streben einen Platz auf dem Stockerl an.

Bei den Wurfwettbewerben könnten allerdings die angesagten winterlichen Bedingungen am Wochenende noch für einige Kapriolen sorgen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Erste Standortbestimmung für die Leichtathleten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.