| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fischeln feiert Last-Minute-Sieg gegen TuRU Düsseldorf

Oberliga. Fußball: Der VfR fährt durch Tore von Christos Pappas und Emre Özkaya den ersten Saisonerfolg ein. Von Uwe Worringer

west Der VfR Fischeln feierte ein erfolgreiches Heimdebüt. Nach der Derby-Niederlage zum Auftakt setzte sich die Elf um Trainer Josef Cherfi gestern Abend mit 2:1 (0:1) gegen TuRU Düsseldorf durch und kann nun etwas gelassener dem Sonntagspiel beim noch ungeschlagenen Aufsteiger VfB Homberg entgegen sehen.

Gut 100 Zuschauer sahen zunächst starke Gäste, die mit ihrem schnellen und schnörkellosen Spiel der Partie ihren Stempel aufdrückten. Einer ihrer gradlinigen Angriffe über die Außenpositionen führte auch zur frühen Führung. Vom Sechzehner nahm Youngster Robin Beckers Maß und ließ VfR-Keeper Halil Özcelik mit einem Flachschuss ins linke untere Eck keine Abwehrchance (16.). Es dauerte eine gute halbe Stunde, bis der VfR besser ins Spiel kam und die erste nennenswerte Möglichkeit heraus spielte. Nach Zuspiel von Simon Kuschel traf Alexander Lipinski aber nur den Pfosten und Semih Ergin bekam den Abpraller nicht mehr richtig unter Kontrolle (26.). Ansonsten blieb es bei zwei Distanzschüssen - jeweils von Kevin Breuer, der aber in beiden Fällen an Keeper Björn Wickl scheiterte (28./30.).

Die gegenüber dem KFC-Spiel auf vier Positionen veränderte Fischelner Elf wusste sich nach der Pause weiterhin zu steigern. Nach und nach wurde das Kombinationsspiel sicherer, doch eine entscheidende Lücke tat sich nicht auf. Allerdings fehlte in einigen gut vorbereiteten Szenen im Zentrum auch ein Abnehmer oder der VfR verhedderte sich, in dem er sein Passspiel übertrieb, anstatt den Abschluss zu suchen. Den verdienten Ausgleich erzielte Christos Pappas nach Vorarbeit der aufgerückten Stefan Linser und Simon Kuschel (60.). Kurze Zeit später hatte Selim Özdemir das 2:1 auf dem Fuß, schoss aber mit hohem Risiko in die Wolken (64.). TuRu fand weiterhin nicht zur anfänglichen Linie zurück, blieb aber immer gefährlich, wenn sich durch Unachtsamkeiten Räume boten. Beide Mannschaften gaben sich nicht mit einer Punkteteilung zufrieden. Mit dem besseren Ende für den VfR, als Pappas einen Angriff abfing, schnell umschaltete und den eingewechselten Emre Özkaya in Szene setzte, der mit einem abgefälschten Schuss das vielumjubelte 2:1 erzielte (89.), das der VfR mit etwas Glück über die Zeit brachte.

"Über die gesamten 90 Minuten gesehen geht der Sieg aus meiner Sicht in Ordnung. Auch wenn er am Ende etwas glücklich war", sagte Cherfi zu dem wichtigen Dreier.

Fischeln: Özcelik -Linser, Akarca, Raczka, Kuschel - Machnik, Pappas - Ergin (57. Özkaya), Breuer (85. Reichardt), Lipinski (80. Orlean) - Özdemir.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fischeln feiert Last-Minute-Sieg gegen TuRU Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.