| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fischeln feiert vierten Sieg in Folge

Oberliga. Fußball: Der VfR setzt sich auch beim SV-Hönnepel-Niedermörmter durch und gewinnt durch Doppeltorschütze Kevin Breuer und einen Treffer von Emre Özkaya verdient mit 3:0. Der Spitzenreiter ist als einziges Team ohne Punktverlust. Von Uwe Worringer

Es erinnert stark an die vorige Saison, als der VfR Fischeln mit sieben Siegen in Folge die Liga aufmischte. So weit sind die Krefelder noch nicht, aber auf dem besten Weg dorthin. Denn auch im vierten Spiel gingen die Grün-Weißen als Sieger vom Platz und führen nun die Tabelle als einzige Mannschaft ohne Verlustpunkt an. Beim SV Hönnepel-Niedermörmter setzte sich die Elf um Trainer Josef Cherfi gestern verdient mit 3:0 (1:0) und bestätigte damit ihr derzeit beeindruckendes Offensivspiel. 16 Treffer erzielte der VfR mittlerweile in den vier absolvierten Spielen - eine starke Quote als Resultat eines hohen spielerischen Vermögens. Cherfi selbst freute sich besonders darüber, dass es erstmal keinen Gegentreffer gab: "Das hatte sich die Mannschaft auch vorgenommen. Sie wollte endlich zeigen, dass sie zu Null spielen kann. Wir haben sicher wieder einen weiteren Schritt nach vorne gemacht".

Der VfR trat gegenüber dem 5:2-Sieg gegen Hilden in unveränderter Formation auf und erwischte einen Frühstart. Alexander Lipinski startete über die linke Seite, steckte gut durch in den Lauf von Kevin Breuer und der überwand Hö-Nie.-Schlussmann Tim Weichelt nach fünf Minuten zum 0:1. Der frühe Rückstand führte nicht dazu, dass die Gastgeber in der Folge mehr Druck machten. Fischeln blieb in spielerischer Hinsicht das überlegenere Team. Lediglich bei Freistößen und Ecken ging Gefahr von den Hausherren aus, die ihr Heil besonders im Zentrum im langen Daniel Boldt suchten. Im Gegensatz zu den vorherigen Auftritten ging die VfR-Defensive diese Aufgaben diesmal höchst konzentriert an und leistete sich keine groben Schnitzer.

Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Gäste vor dem eigenen Tor kaum etwas zu und erhöhten zu einem denkbar günstigen Zeitpunkt auf 2:0. Wieder war es Lipinski, der die Vorarbeit leistete. Mit einem Pass in die Tiefe schickte der 19-Jährige Emre Özkaya auf die Reise, der sich diese Chance nicht entgehen ließ (54.). Die Kalkarer taten danach auch durch Einwechslungen mehr für die Offensive. In dieser Phase bewahrte VfR-Keeper Halil Özcelik seine Mannschaft vor dem Anschlusstreffer, als er einen Schuss prächtig aus dem Winkel fischte. Im Wesentlichen spielte der VfR die Partie aber clever herunter, ließ den Ball laufen und sparte dadurch bei den hohen Temperaturen einige Kräfte. Den Endstand besorgte Breuer mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag. Wegbereiter war Angelo Recker, der kurz nach seiner Einwechslung erneut unter Beweis stellte, dass er nicht lange braucht, um auf Touren zu kommen und seine Schnelligkeit auszuspielen.

Für Cherfi ging der Sieg hinterher völlig in Ordnung: "Ich denke wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen". Am kommenden Sonntag ist der VfR Gastgeber des Spitzenspiels des 5. Spieltages. Zu Gast ist der SC Düsseldorf-West. Der Aufsteiger (3. Platz) teilte gestern gegen Kapellen erstmals die Punkte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fischeln feiert vierten Sieg in Folge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.