| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fischeln startet die Englische Woche mit Gastspiel bei SW Essen

Oberliga. Fußball: Die 2:5-Niederlage am Uhlenkrug in der letzten Saison sollte Warnung genug sein. Machnik fällt mit Nasenbeinbruch aus, und Enke weilt im Urlaub. Von Timo Merkens

Nach vier Niederlagen in Folge setzte der VfR Fischeln seiner Talfahrt durch den Heimsieg über die U23 von Rot-Weiß Oberhausen zum wohl richtigen Zeitpunkt ein Ende. Sieben Punkte Vorsprung vor der Abstiegszone sind aber bei Weitem kein Ruhekissen. Daher gilt es morgen zu Beginn der nächsten Englischen Woche, bei ETB SW Essen möglichst nachzulegen. Etwas Zählbares mitzunehmen wäre auch mit Blick auf die folgenden Begegnungen von Bedeutung, denn am Mittwoch haben es die Grün-Weißen im Grotenburg-Stadion mit dem Wuppertaler SV zu tun, und vier Tage später folgt im Pokal ein Gastspiel beim TV Jahn Hiesfeld.

In der vergangenen Saison erwischte der VfR am Uhlenkrug gegen den aktuellen Tabellendreizehnten einen rabenschwarzen Tag und unterlag 2:5. "Das sollte uns Warnung genug sein", sagt Stephan Maas. Fischelns Co-Trainer ist aber überzeugt, dass die Mannschaft diesmal ein anderes Gesicht zeigt: "Ich bin guter Dinge, wenn die Mannschaft das umsetzt, was wir vorgeben. Gelingt uns das, sind wir in der Lage, jeden zu schlagen. Wenn nicht, können wir im Umkehrschluss aber auch gegen jeden verlieren."

Nach der letzten Englischen Woche dachte Trainer Josef Cherfi angesichts der Belastungen vermehrt über Rotation nach. Der Focus liegt aber zunächst auf der Partie in Essen, wo den VfR ein großer Rasenplatz erwartet. Maas: "Was danach ist und wie sich der Kräfteverschleiß bemerkbar macht, werden wir dann sehen." Klar ist, dass Cherfi seine Startformation gegenüber dem RWO-Spiel ändern muss. David Machnik rasselte im Training mit Damian Raczka zusammen, zog sich einen Nasenbeinbruch zu und fällt somit aus. Für eine Maske sei es noch zu früh, sagte Maas. Neben Machnik steht auch Kevin Enke nicht zur Verfügung. Der 28-Jährige ist im Urlaub und fehlt dadurch auch in den beiden darauf folgenden Spielen. Wer die Stammkräfte ersetzen wird, war bis gestern noch offen. Auch, ob es in der Defensive eher einen 1:1-Ersatz gibt. "Es ist auch möglich, dass wir die Viererabwehrkette umstellen", sagt Maas. Als Kandidaten gelten Raczka, Jan Siebe, Görkem Kilic und Ibrahim Er.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fischeln startet die Englische Woche mit Gastspiel bei SW Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.