| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frauen und Mädchen stehen im Mittelpunkt

Bundesliga. Wasserball: Das Bundesliga-Team und die U15 des SV Bayer 08 sind am Wochenende Gastgeber Von Frank Langen

Das kommende Wochenende steht beim SV Bayer ganz im Zeichen des weiblichen Wasserballs. Die Bundesligapartie zwischen dem SV Bayer und dem ETV Hamburg wird am Uerdinger Waldsee umrahmt von der DSV-Pokal-Endrunde der weiblichen U15. Diese Endrunde findet in diesem Jahr erstmals statt und wird in der Traglufthalle am Waldsee am Samstag und Sonntag ausgespielt werden. Vier Teams kämpfen dabei um den Titel. Neben dem Gastgeber SV Bayer Uerdingen sind noch die Nachwuchsmannschaften des SV BW Bochum, SV Nikar Heidelberg und SC Chemnitz mit am Start.

Am Samstagabend ergibt sich den jungen Spielerinnen die Möglichkeit, den derzeitigen Ligaprimus der Frauen bei der Arbeit zu beobachten. Um 18.45 Uhr empfängt der Deutsche Meister und Pokalsieger aus der Rheinstadt den ETV Hamburg. Die Vorzeichen sind dabei deutlicher denn je. Während die Seidenstadtgirls unangefochten und ungeschlagen mit zehn Siegen die Tabelle in der Hauptrunde anführen, liegen die Hansastädter mit nur zwei Pluspunkten auf dem letzten Platz. Alles andere als ein deutlicher Sieg für Uerdingen wäre eine Überraschung. Im Frauenpokal des Schwimmverbands Nordrhein-Westfalen (SV NRW) hat sich die 2. Frauenmannschaft des SV Bayer Uerdingen in das Finale gekämpft. Im Halbfinalduell der DWL-Reserveteams gewann die Uerdingerinnen vor heimischer Kulisse mit 10:7 gegen Cupverteidiger SV Blau-Weiß Bochum, wobei Junioren-Nationalspielerin Aylin Fry gleich sechsmal für den Sieger vom Niederrhein traf. Im noch nicht terminierten Finale trifft die Bayer-Vertretung auf den letztjährigen Erstligisten Fre ie Schwimmer Duisburg, der im Halbfinale ein Freilos hatte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frauen und Mädchen stehen im Mittelpunkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.