| 00.00 Uhr

Lokalsport
Für Adler Königshof endet das Jahr in Lobberich

Oberliga. Handball: Beim Tabellenletzten ist im letzten Spiel der Hinrunde ein Sieg eingeplant, um diese positiv abzuschließen. Von Senthuran Sivananda

Am frühen Adventssonntag (11.45 Uhr) endet für die Handballer von der DJK Adler Königshof mit einem Auswärtsspiel beim TV Lobberich in der Nettetaler Werner-Jaeger-Sporthalle nicht nur das Handball-Jahr 2015, sondern auch die Oberliga-Hinrunde 2015/16. Mit der ersten Hälfte dieser Spielzeit können die Königshofer und ihre Trainer Dirk Wolf nicht zufrieden sein. Platz sechs, (mit ein bisschen Glück) Platz acht müssten die Adler am Saisonende belegen, wenn sie weiterhin viertklassig spielen und die Qualifikation zur neuen Nordrheinliga erreichen wollen.

Derzeit liegen die Königshofer aber nur auf Platz zehn mit sechs (auf Rang sechs) bis zwei (auf Rang acht) Zählern Rückstand auf die begehrten Plätze. An den vergangenen beiden Spieltagen verspielten sie sowohl beim Aufsteiger VfB Homberg (29:31) als auch gegen die Spitzenmannschaft Borussia Mönchengladbach (28:33) eine Halbzeitführung. Gegen die derzeitige Top Sieben der Liga gab es für Königshof in der Hinrunde nur Niederlagen. Umgekehrt bedeutete das aber auch, dass die Adler ihre Spiele gegen die Teams auf den Plätzen acht (Rheinhausen) bis zwölf (Haan) allesamt gewannen. Und auf den Tabellendreizehnten, der gleichzeitig damit die Rote Laterne inne hat, den TV Lobberich treffen die Königshofer erst noch. Nach einer sensationellen Vorsaison mit Platz fünf in der Endabrechnung (noch vor Adler Königshof) holten die Lobbericher in dieser Spielzeit lediglich zwei Siege gegen die Kellernachbarn TSV Aufderhöhe und Bergischer HC II. Vergangene Woche schaffte es Lobberich nicht mehr ab der zweiten Hälfte gegen Rheinhausen mitzuhalten, Aufgrund der dünnen Spielerdecke, bedingt durch Verletzungen von Leistungsträger fehlten die Alternativen, um den Spielern auch einmal Verschnaufpausen zu gönnen. "Lobberich ist eine sehr kämpferische und heimstarke Mannschaft. Wir müssen über 60 Minuten konzentriert und diszipliniert spielen", warnt jedoch Adler-Trainer Dirk Wolf. Das Ziel ist allerdings ein Sieg. "Wir möchten positiv die Hinrunde abschließen", erklärt der Königshofer Übungsleiter, der auch im letzten Hinrundenspiel personell aus dem Vollen schöpfen kann. Schon am 10. Januar beginnt die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Bergische Panther.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Für Adler Königshof endet das Jahr in Lobberich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.