| 00.00 Uhr

Lokalsport
Für den TV Oppum gilt es nun, Platz drei abzusichern

Handball-Verbandsliga. Die Diskrepanz zwischen der Offensiv-Abteilung und der Abwehr ist beim TV Oppum weiterhin eklatant. Allein die blanken Zahlen zementieren den auffälligen Leistungsunterschied zwischen den beiden Mannschaftsteilen. Während die Abwehr seit jeher das Prunkstück des Altmeisters ist - nur zwei Teams in der Liga kassierten im bisherigen Saisonverlauf weniger Gegentreffer - müsste die Abteilung Attacke auf sich alleine gestellt ernsthaft um den Klassenverbleib bangen. Lediglich 467 erzielte Tore nach bereits 18 absolvierten Partien sind für einen Aufstiegsaspiranten schlichtweg zu wenig.

Am vergangenen Wochenende kostete die mangelnde Durchschlagskraft im Angriff den Oppumern mögliche Zähler im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SV Neukirchen (20:26). "Diese Begegnung und die Niederlage müssen wir schnellstmöglich verdauen. Die Enttäuschung war verständlicherweise groß, schließlich haben wir 50 Minuten lang einen aufopferungsvollen Kampf geboten und der womöglich besten Mannschaft der Verbandsliga alles abverlangt", sagt Trainer Ljubomir Cutura in seiner Nachbetrachtung. Für den Altmeister wird es in den kommenden Partien darum gehen, den derzeitigen dritten Rang abzusichern. Ein Blick nach oben lohnt sich nicht mehr, zu konstant sind die Leistungen der Aufstiegsfavoriten aus Dinslaken und Neukirchen, die das Rennen wohl unter sich ausmachen. Die gesamte Aufmerksamkeit gilt nun den Verfolgern. Vier Zähler Vorsprung auf den Sechsten sind ordentlich, aber keinesfalls unantastbar. Demnach zählen in den Vergleichen wie am kommenden Samstag (18 Uhr) gegen die Turnerschaft Lürrip einzig und allein Erfolgserlebnisse. Die Gäste sind seit drei Spielen ungeschlagen und sollten von daher nicht unterschätzt werden.

(mcp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Für den TV Oppum gilt es nun, Platz drei abzusichern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.