| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gelungener Auftakt für die Eiskunstläufer

Lokalsport: Gelungener Auftakt für die Eiskunstläufer
Das erfolgreiche Krefelder Trio, v.l.: Nicole Heger, Fiona Meisgen und Carlota Bustos Knoblich. FOTO: CM
Eiskunstlauf. Fiona Meisgen gewann beim als Kadernachweiswettbewerb ausgerichteten Westfalen-Cup mit persönlicher Bestleistung Bronze. Krefelder Juniorinnen erfüllten auf Anhieb Qualifikationsnorm für die Deutsche Meisterschaft.

Als national ausgerichteter Kadernachweiswettbewerb lockte der Westfalen Cup 2016 zahlreiche Eiskunstlauftalente aus ganz Deutschland nach Dortmund, und auch die Eiskunstläuferdes Eissport-Vereins Krefeld (EVK) und des Schlittschuh-Club Krefeld (SCK) behaupteten sich überaus erfolgreich. In den starken Konkurrenzen sprangen am Ende drei Podestplatzierungen für die Nachwuchstalente aus der Seiden heraus. Hinzu kommen viele weitere gute Platzierungen.

In der höchsten Startkategorie der Junioren Damen sicherte sich Fiona Meisgen (EVK, 16 Jahre) mit neuer persönlicher Bestleistung hinter der starken Konkurrenz aus Baden-Württemberg erfolgreich die Bronzemedaille. Den Grundstein legte sie dazu mit ihrem neu einstudierten Kurzprogramm. Trotz Sturz beim Doppelaxel zeigte sie in der Folge ein makelloses Programm und blieb auch in der anschließenden Kür fehlerfrei.

Carlota Bustos Knoblich (SCK, 16) und Nicole Heger (SCK, 16) belegten bei den Junioren Damen zudem die sehr guten Plätze fünf und sechs. Carlota Bustos Knoblich zeigte nach einem nicht ganz fehlerfreien Kurzprogramm eine überzeugende und mit zwei sauberen Doppelaxeln eine technisch anspruchsvolle Kürleistung. Nicole Heger konnte nach einem zwischenzeitlichem sehr guten dritten Platz im Kurzprogramm in der abschließenden schwungvollen Kür noch nicht ihr gesamtes technisches Potenzial abrufen. Fiona Meisgen und Carlota Bustos Knoblich sicherten sich auf Anhieb die Qualifikationsnorm sowohl für die Jugend- als auch für die Juniorenklasse für die Deutschen Nachwuchsmeisterschaften, die 2017 in Mannheim ausgetragen werden. Nicole Heger konnte bereits die geforderte Norm für die Jugendklasse erfüllen.

In den Kategorien der jüngeren Wettbewerbsteilnehmer verbuchten die Läufer Natalie Wisgalla (EVK, Anfänger Mädchen, 12 J.) sowie Edwin Anisimovs (EVK, 10 J.) als bester Kunstläufer bei den Jungen zudem mit schönen Kürleistungen jeweils erste Plätze. Bei den jüngsten Läuferinnen belegte Krefelds jüngste Starterin, Julia Kajer (EVK, 7 J.) im Kürwettbewerb der Figurenläufer den zehnten Platz.

Im Feld der national ausgeschriebenen Nachwuchs-, Jugend- und Juniorenwettbewerbe behaupteten sich in der Jugendklasse der Damen auch Christina Fitz (EVK, 16 J.) bei ihrem Debüt mit Platz 7 sowie Carina Jabunin (EVK, 16 J.) mit Platz 12. Christina Fitz zeigte eine sehr gute Leistung und verpasste bei ihrem Debüt nur hauchdünn die Qualifikationsnorm für die DNM 2017. In der Nachwuchsklasse der Damen (A/B) erzielten die Eiskunstläuferinnen Carolin Lethen (EVK, 13 J.), Lotta Horrix (EVK, 13 J.) sowie Alexandra Rymarev (EVK, 12 J.) bei ihrem nationalen Debüt die Plätze 13, 15 und 22. In der Leistungsklasse der 8 bis 9-jährigen erzielte die erst 9-jährige Evelyn Nain (EVK) mit einer guten Leistung in der starken Konkurrenz den 14. Platz.

Am kommenden Wochenende vom 29./30. Oktober steht für die Seidenstädter Talente bereits der nächste Start beim bundesweit ausgeschriebenen Hessenpokal in Frankfurt an. Die Krefelderinnen Carolin Lethen (EVK, Nachwuchs Damen), sowie die Junioren Damen Carlota Bustos Knoblich (SCK), Nicole Heger (SCK), Fiona Meisgen (EVK), Antonia Storm (SCK) und Xenia Rymarev (EVK) gehören dabei den zahlreichen Startern des NRW-Teams an.

(cm/oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gelungener Auftakt für die Eiskunstläufer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.