| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gelungenes Triathlon-Spektakel am E-See

Lokalsport: Gelungenes Triathlon-Spektakel am E-See
Die Wassertemperaturen im Elfrather See waren knapp unter 22 Grad Celsius und damit im idealen Bereich für den Bayer-Triathlon. Der SC Bayer Uerdingen überlies es dennoch den Teilnehmern, ob sie im Neoprenanzug starten oder nicht. z FOTO: Thomas Lammert
Triathlon. Die 30. Auflage des Bayer-Triathlons zog über 1300 Teilnehmer an. Die Wetterbedingungen sorgten für optimale Verhältnisse an der Strecke. In der NRW-Liga landeten die Damen des Krefelder Kanu Klub auf den dritten Platz. Von Sven Schalljo

Die 30. Auflage des Bayer-Triathlons am Elfrather See war einmal mehr ein großer Erfolg für den veranstaltenden SC Bayer Uerdingen. Bei optimalen Witterungsbedingungen, es war sonnig, gleichwohl aber nicht zu warm, freuten sich die Verantwortlichen über einen tollen Besuch und schöne Wettkämpfe. Auch die Wassertemperaturen im See waren mit knapp unter 22 Grad Celsius im idealen Bereich. Da diese Marke aber nicht ganz erreicht wurde, war den Teilnehmern die Nutzung von Neopren-Anzügen freigestellt.

Mit über 1300 Teilnehmern, die meisten davon waren beim Volkstriathlon aktiv, lag die Zahl der Starter ungefähr auf Vorjahresniveau. Organisator Julien Thiele war hochzufrieden und sprach von etwa 20-30 Athleten mehr, als im Vorjahr. Im Unterschied zu 2016 mussten sich die Teilnehmer eben nicht durch extreme Hitze quälen. Dennoch hatte die Feuerwehr Krefeld auch diesmal eine Station aufgebaut, bei der die Läufer auf Wunsch mit Wasser aus dem See besprüht werden konnten. Auch die Versorgung mit Getränken war sichergestellt und eine ähnliche Menge wie 2016 wurde bereitgestellt. "Es ist auch heute durchaus warm. Wir wollen auf alles vorbereitet sein. Die Anzahl liegt etwa auf Vorjahresniveau", sagte Organisator Thiele.

Im Volkstriathlon über 500 Meter Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km laufen waren auch wie üblich einige bekannte Namen am Start. So war Politiker Benedikt Winzen beispielsweise erneut dabei. Er wurde am Ende in 1:17:07 Stunden 57. der Gesamt- und 13. seiner Alterswertung. Auch am Start der Staffelwertung war die frühere Olympia-Schwimmerin Anne Polseska, die in ihrem Team "Die Troika" den Part des Schwimmens mit Radfahrerin Dana Glös und Läufer Joes Verweyen übernahm. Diese Drei holten am Ende den 18. Platz ihres Wettbewerbes.

Die sportlich hochwertigste Veranstaltung des Tages war aber der Wettbewerb der NRW-Liga um die Mittagsstunden. Hier siegte bei den Männern das Team des EJOT TV Buschhütten II vor KTT 01 III. Der SC Bayer Uerdingen kam in der Besetzung Niklas Greeven, Jan Königs, Moritz Pohl und Elias Kirchhoff mit vier Minuten Rückstand auf Rang zehn.

Bei den Damen ging der Sieg an das Tri Team TG Witten II vor EJOT TV Buschhütten II. Hier aber gelang es den Lokalmatadorinnen vom Kanu Klub Krefeld auf das Treppchen zu schwimmen, fahren und laufen. In der Aufstellung Nicole Dülks, Angela Minke, Katjana Quest-Altrogge und Yvonne Grein lagen sie nur elf Sekunden hinter Rang zwei und 3:30 Minuten hinter den Siegerinnen auf den dritten Platz. Insgesamt also war es einmal mehr eine aus Krefelder Sicht in jeder Hinsicht erfolgreiche Veranstaltung am Elfrather See.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gelungenes Triathlon-Spektakel am E-See


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.