| 00.00 Uhr

Lokalsport
Germania verliert - Vorentscheidung in der Liga gefallen

Rinegn/Verbandsliga. In der Ringer.-Verbandsliga unterlag Germania Krefeld im Spitzenspiel gegen gegen Essen Dellwig II mit 14:17. Wie spannend die Begegnung verlief, lässt sich daher ermessen, das erst der letzte Kampf die Entscheidung brachte. Hier hatte Julian Olbrich nach anfänglicher Führung gegen Ertugrul Agca (75 Kilo) am Ende dennoch das Nachsehen und verlor knapp nach Punkten.

Trotz der Niederlage ist die Leistung der Krefelder Kämpfer als besonders stark einzuschätzen. Denn die Essener Reserve kam gleich mit fünf Kämpfern der Bundesliga angereist. Mit Beslan Abuev haben die Essener gar einen Junioren Weltmeister in ihrem Kader.

Jetzt steht Essen punktgleich vor Krefeld auf dem ersten Tabelelnplatz in der Verbandsliga. Damit wird trotz vier ausstehender Kämpfe den Essener Kämpfern die Tabellenführung und Meisterschaft wohl nicht mehr zu nehmen sein. Denn die Ruhrgebietsstädter dürften gegen die folgenden Gegner sicher nicht mehr verlieren. Dafür stehen die Mannschaften nicht stark genug.

Den Kampf des Tages machte der Krefelder Hasan Rahaal, der den Essener Ekrem Gülönü nach einem Kopfhüftzug schulterte. Die Siege der Krefelder landeten Amer Bolakhrif (57 Kilo/Punktesieg). Hasan Rahaal(66 Kilo) und Sohayb Musa (80 Kilo) gewannen ihre Gefechte auf Schulter, und Dieter Tschierschke gewann kampflos, weil Essen ihm keinen Gegner stellte. .

Die Niederlagen der Krefelder kassierten Emil Gozalov (61 Kilo), Muammed Zakir Tan (75 Kilo Greco) und Julian Olbrich (75 Kilo Freistil) allesamt nach Punkten. Rick Nürnberger, Waldemar Schäfer und Nigel Weber verloren ihre Kämpfe jeweils technisch unterlegen.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Germania verliert - Vorentscheidung in der Liga gefallen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.