| 00.00 Uhr

Lokalsport
Germanias Ringer verlieren letzten Hinrundenkampf

Lokalsport: Germanias Ringer verlieren letzten Hinrundenkampf
Fliegengewichtler Emil Gozalov (rot) gewann technisch überlegen. FOTO: tL
Oberliga. Ringen: Durch die 10:17-Niederlage stehen die Krefelder auf dem sechsten Platz der Oberliga-Tabelle. Von Senthuran Sivananda

Die Oberliga-Ringer des KSV Germania Krefeld haben es mit einer 10:17-Auswärtsniederlage bei der RG Oberforstbach/ Sparta Kelmis verpasst, mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis die Hinrunde zu beenden und den Rückstand auf Platz drei auf einen Punkt zu verkürzen. Nach der ersten Halbserie der Saison stehen die Krefelder mit 6:10-Zählern auf Platz sechs der Oberliga-Tabelle.

Die ersten vier Zähler gaben die Germanen bereits an der Waage ab. Im Schwergewicht, ihrer traditionellen Achillesferse, konnten sie keinen Gegner für den Oberforstbacher Magomedchabib Sulikov, der vor fünf Jahren zu Zweitliga-Zeiten noch für die Germania aktiv war, stellen. Von den fünf Kämpfen vor der Pause gewannen die Krefelder lediglich einen: Fliegengewichtler Emil Gozalov gewann technisch überlegen (4:0). Die Niederlagen von Lukasz Demczuk (Schulter/0:4), Michael Rips (technisch unterlegen/0:4) und Dietrich Salamatin (nach Punkten/0:1) sorgten bereits zur Pause für einen deutlichen 4:13-Rückstand.

In der zweiten Hälfte des Abends hielten die Germanen den Kampfausgang zumindest bis kurz vor Schluss offen: Waldemar Schäfer (nach Punkten/2:0) und Ayoub Bolakhrif (nach Punkten/3:0) siegten. Auch nach Julian Olbrichs knapper 0:2-Punktniederlage war etwas Zählbares, sogar ein Sieg noch rechnisch möglich. Erst nach Philipp Haeffners 0:2-Niederlage im vorletzten Kampf stand die Auswärtspleite der Germanen fest. Sohayb Musa sorgte im letzten Kampf des Abends mit einem 1:0-Punktsieg lediglich für Ergebniskosmetik.

Germanias zweite Mannschaft war in der Verbandsliga dagegen am letzten Hinrundenkampftag zum Zuschauen verdonnert. Denn der eigentlich für dieses Wochenende angesetzte Gegner, TV Aachen-Walheim II, hat seine Mannschaft unlängst vom Kampfbetrieb zurückgezogen. Die Reserve, die noch einen Hinrundenkampf (wurde auf den Silvestertag verlegt!) in petto hat, ist nach der ersten Halbserie in der neuen Liga mit 2:12-Punkten Vorletzter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Germanias Ringer verlieren letzten Hinrundenkampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.