| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grefrather EG ist NRW-Meister

Lokalsport: Grefrather EG ist NRW-Meister
Der Grefrather Sven Schiefner (Mitte) konnte sich gestern beim Sieg über Königsborn nicht in Torschützenliste eintragen. FOTO: R.G.
Nrw-Liga. Eishockey: Das Team gewann gestern Abend das "Endspiel" gegen Königsborn

Die Aufstiegsrunde zur Regionalliga bestreitet die Grefrather EG als Meister der NRW-Liga. Gestern Abend gewann der von Karel Lang trainierte Spitzenreiter auf eigenem Eis das "Endspiel" gegen den Tabellenzeiten Königsborner JEC mit 8:1 (3:1, 2:0,3:0). Gefeiert wird erst am kommenden Samstag nach dem letzten Heimspiel der Hauptrunde gegen Moers. Das Spiel wurde von 20.30 Uhr auf 18 Uhr vorverlegt.

200 Zuschauer, darunter 30 niederländische Fans, die ihren Landsmann Roby Haazen im GEG-Trikot anfeuerten, sahen ein interessantes erstes Drittel. Haazen vergab die erste Großchance des Spiels (2.). Bei einer doppelten Überzahl musste sich GEG-Torwart Oliver Nilges nach vier Spielen ohne Gegentore erstmals geschlagen geben (5.). Zwei Minuten später sorgte Christoph Kiwall für den Ausgleich. Andre Schroll erhöhte bei einem Gewühl vor dem JEC-Tor auf 2:1. Nach einer Boxeinlage zwischen GEG-Verteidiger Jerome Baum und Tim Schneider musste der Königsborner vorzeitig unter die Dusche. Damit fehlte den Gästen der torgefährlichste Verteidiger der NRW-Liga. In der 20. Minute gab es gleich zwei Penaltys. Zunächst verhinderte Torwart Nilges den Ausgleich. Auf der anderen Seite ließ Andre Schroll JEC-Torwart Rotheuler keine Abwehrchance. Nach dem 4:1 zu Beginn des Mitteldrittels durch Lukas Bisel bestimmt die GEG bis zum Schluss eindeutig das Geschehen. Haazen belohnte seine Fans für deren Kommen mit dem Treffer zum 5:1. Den Rest besorgten erneut Schroll, André Nellessen und Tobias Meertz.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grefrather EG ist NRW-Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.