| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grefrather EG peilt den Aufstieg an

Lokalsport: Grefrather EG peilt den Aufstieg an
Für Trainer Karel Lang und sein Team beginnt heute mit dem Heimspiel gegen Wiehl die Aufstiegsrunde. FOTO: geg
Krefeld. Der Eishockey-Landesligist will nach dem Abstieg im Vorjahr wieder in die Regionalliga West zurück. Sollte das gelingen, benötigt der Klub weitere Sponsoren und mehr Spieler. Heute ist Wiehl zu Gast. Von H.-G. Schoofs

Auch wenn die glorreichen Zeiten im Grefrather Eishockey mit einer finanziellen Pleite endeten, erinnern sich die Fans der Blau-Gelben noch gerne daran zurück. Denn das mit 4000 Zuschauern ausverkaufte Eisstadion an der Niers glich einst in der 2. Liga einem Hexenkessel. Davon kann die Grefrather EG heute nur noch träumen. Meist verlieren sich knapp über 100 Zuschauer auf den Rängen. Denn das Niveau in der fünfthöchsten Spielklasse (Landesliga) ist nicht unbedingt ein Zuschauermagnet. Daher peilt der "Phönix" dieRückkehr in die Regionalliga West an. In der Aufstiegsrunde trifft das Team von Trainer Karel Lang auf Landesliga-Meister Wiehl Penguins, den Ligakonkurrenten Troisdorf Dynamites und den Neusser EV aus der Regionalliga West. Nur der Tabellenerste steigt nach Hin-und Rückspiel auf.

Die GEG beendete die Landesliga-Hauptrunde als Tabellendritter. Eigentlich galt die Mannschaft nach dem Abstieg in der Vorsaison als Titelanwärter. Doch viele verletzungs- und berufsbedingten Ausfälle machten den Verantwortlichen einen Strich durch die Rechnung. Jetzt soll es halt am Ende der Aufstiegsrunde mit dem Platz an der Sonne klappen. Die beginnt heute um 20 Uhr mit dem Heimspiel gegen die Wiehl Penguins. Alle Zuschauer haben freien Eintritt.

Bereits am Sonntag um 19.30 Uhr steigt das nächste Heimspiel. Dann ist der alte Niederrheinrivale Neusser EV zu Gast, der die Regionalliga-Meisterrunde als Letzter beendete. Auf dem Eis gibt es für beide Teams ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Während André Schroll, Lorenz Schneider und Jerome Baum 2017 noch im blau-gelben Trikot aktiv waren, trugen Sascha Schmetz, Dennis Holstein, René Dömges, Gerrit Ackers und Roby Haazen in der Vergangenheit auch schon das Neusser Dress.

Sollte es für die mit der sportlichen Qualifikation klappen, dann steht noch nicht fest, ob die Mannschaft in der kommenden Saison tatsächlich in der Regionalliga spielt. "Wir haben im Vorjahr gesehen, dass wir für diese Liga mehr Spieler benötigen. Dazu brauchen wir auch zwei oder drei zusätzliche Sponsoren, um die Reisekosten decken zu können", sagte gestern der 1. Vorsitzende Dirk Pfeiffer.

Spielplan: GEG - Wiehl (heute 20 Uhr), GEG - Neusser EV (So, 25.2.. 19.30 Uhr), GEG - Troisdorf (So. 4.3., 19.30 Uhr), Neusser EV - GEG (Fr. 9.3. 20 Uhr ), Wiehl - GEG (Sa, 10.3., 17 Uhr), Troisdorf - GEG (Fr. 23.3., 20 Uhr).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grefrather EG peilt den Aufstieg an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.