| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grefraths Frauen trotzen dem Spitzenreiter Punkt ab

Frauenfußball. Dem SV Grefrath gelang am 19. Spieltag eine riesengroße Überraschung. Nach einer kämpferisch wie auch spielerisch überragenden Leistung schaffte es das Team von Trainer Ralf Hendrix, beim souverän führenden Tabellenführer 1. FC Mönchengladbach ein verdientes 2:2 Unentschieden zu erzielen. Die Grefrather spielten aus einer kompakt aufgestellten Abwehr sehr vorsichtig und ließen zu Beginn kaum Chancen für den Spitzenreiter zu. Trotzdem kassierten sie dann in der 30. Minute den 0:1-Rückstand. Auch das 0:2 in der 35. Minute brachte die gut geordnete Abwehr der Gäste nicht in Bedrängnis. Grefrath arbeitete weiter, ließ kaum noch Chancen für den Tabellenführer zu, übernahm dann das Kommando und bestimmte die Begegnung. Der Lohn war der 1:2-Anschlusstreffer nach 80 Minuten. Als dann das 2:2 (90.) fiel, war der Jubel in Grefrath groß. Beide Tore erzielte Sarah Weyers.

Der SV Niersia Neersen hatte im Spiel in Tusa Düsseldorf nicht so viel Glück. Beim Tabellenvierten kam er gut ins Spiel, konnte aber die 0:4 (0:2) Niederlage nicht verhindern. Neersen spielte ordentlich mit und hatte auch einige Möglichkeiten. Doch die starken Gastgeber kontrollierten das Spiel und erzielten nach 20 Minuten die 1:0-Führung. Nach dem 2:0 war die Partie gelaufen, weil der 1.FC nun die Begegnung im Griff hatte. Doch Neersen gab sich nicht geschlagen und versuchte alles. Doch die spielerische Reife der Gastgeber gab den Ausschlag dafür, dass Mitte der zweiten Halbzeit das vorentscheidene 3:0 fiel. Das 4:0 war nur noch eine Ergebniskorrektur der Hausherren.

(CN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grefraths Frauen trotzen dem Spitzenreiter Punkt ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.