| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiner Schiergen gewinnt bei seinem eigenen Turnier

Reiten. Die ranghöchste S***Dressur-Prüfung, ein Kurz-Grand-Prix mit 2500 Euro dotiert, beim Dressurturnier des RSV Krefeld auf der Pferdesportanlage von Heiner Schiergen gewann der Hausherr in Diensten des Förderkreis Dressur Neuss eindeutig und mit großem Vorsprung auf Discovery OLD. Das Paar erzielte 74,186 Prozentpunkte. Der Zweitplatzierte Tobias Nabben (RSV Zur Linde) erzielte mit Peppo "nur" 68,450. "Es ist für uns beide super gelaufen. Das ist aber auch die einzige Prüfung, die ich geritten bin. Sonst habe ich Schüler und Bereiter reiten lassen, weil ich mich um die Organisation des Turniers gekümmert habe", sagte Schiergen. Er kassierte mit dem Sieg beim Turnierhöhepunkt die höchste Siegprämie von 525 Euro. Hier kam es nicht zur vollen Ausschüttung der Prämiengelder, weil von 28 Genannten nur neun Reiter starteten und daher vier platziert wurden. Hier belegte seine Schülerin Anna-Christina Abbelen (RV Vorst) auf Henny Hennessy Platz vier.

Die dreifache Junioren-Europameisterin Hannah Erbe (Förderkreis Dressur Neuss), ebenfalls eine Schiergen-Schülerin, lief einmal mehr zur Höchstform auf. Die Krefelderin gewann mit dem neunjährigen Carlos den St. Georges Spezial und tags darauf die St.-Georg-Spezial-Kür mit Höchstwertungen. "Die Leistungen sind eine absolute Ausnahme für Hannah und Carlos, der für sie ein wahrer Glücksfall ist, den es nicht alle Tage gibt." Dabei lag Hannah Erbe beide Male vor der Junge-Reiter-Mannschafts-Europameisterin Anna-Christina Abbelen auf Platz zwei und drei in der Prix-St.-Georges-Kür mit Fürst on Tour und First Lady sowie auf Platz drei im St.-Georg-Special mit First Lady. Hannah Erbe reitet derzeit in der Goldspur. Bei der Teilnahme von vier S-Prüfungen verbuchte sie gleich drei Siege.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiner Schiergen gewinnt bei seinem eigenen Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.