| 00.00 Uhr

Lokalsport
Henke und Rohde bei der DM

Schwimmen. Bei den offenen deutschen Meisterschaften starteten Lynn Henke und Lorena Rohde vom SV Bayer Uerdingen. Lynn qualifizierte sie sich über die 100m Brust mit ihrer Bestzeit von 1:15,34 für das EYOF-Finale. In einem engagierten Rennen wurde sie im Finale schließlich siebte in ihrem Jahrgang 2001/ 2002 mit ebenfalls 1:15,34. Auch über die 200m Brust qualifizierte sie sich für das EYOF-Finale, obwohl ihr Rennen nicht optimal lief. Im finalen Lauf lief es dann besser, sie wurde vierte mit 2:41,84. Für sie waren dies die ersten offenen Deutschen Meisterschaften und damit eine gute Gelegenheit, bei den "ganz Großen" reinzuschnuppern. Der Wettkampf, in dem viele neue deutsche Rekorde aufgestellt wurden, war auch für Weltklasse Schwimmer wie Paul Biedermann oder Marco Koch wichtig, da es auch um Olympiaqualifikationen ging. Für Lynn heißt es nun, den Fokus auf die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu richten.

Lorena Rohde startete ausschließlich über die 50 Freistil. Mit 0:27,54 belegte sie am Ende Platz 50 und bestätigte ihre Qualifikationszeit. Für sie bedeutete die Teilnahme einen guten Saisonabschluss. Trainerin Janina Fokken, die mit ihren Schützlingen nach Berlin aufgebrochen war, zeigte sich erfreut über die Leistungen. "Beide haben in ihren Wettbewerben das Beste aus sich herausgeholt und können mit ihren Ergebnissen mehr als zufrieden sein. Zumal die Konkurrenz bei einer deutschen Meisterschaft entsprechend stark und die Kulisse sehr beeindruckend ist."

Ebenfalls am vergangenen Wochenende fanden die Verbandsmeisterschaften in Wuppertal statt, an denen weitere Schwimmer/innen der SG Bayer teilnahmen. Hannah Lühr, Pia Hüfken, Dana Klein, Tobias Haupt, Marlin Beuse, Emilie Boll, Hendrik Theisen und Leon Müntjes wurden jeweils Verbandsmeister. Auch Anna Bode qualifizierte sich für die anstehenden NRW-Meisterschaften. Diese hatten Pia Hüfken und Hendrik Theisen bereits erreicht, kämpften sich aber bei den Verbandsmeisterschaften in der Bestenliste weiter nach vorne. Die NRW-Meisterschaft (4.-6-.6.) ist auch die letzte Chance, sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin zu qualifizieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Henke und Rohde bei der DM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.