| 00.00 Uhr

Lokalsport
Herren 30 des TV 03 SG Krefeld steigen ab

Tennis.. In der Winterhallenrunde verlor das Team 1:5. Damen 30 des CHTC steigen am "Grünen Tisch" auf Von Alex Gruber

Der Abstieg der Herren 30 des TV 03 SG Krefeld aus der Tennis-Niederrheinliga ist besiegelt. Im vorletzten Spiel der Winterhallenrunde unterlag das Stadtwaldteam gegen den Tabellenführer ETB SW Essen mit 1:5. Den einzigen Zähler gewann Mark Haagen mit 6:2, 6:1 in seinem Einzel gegen den Essener Roland Engelhardt. Mit nur einem Zähler bleibt der TV 03 SG Krefeld am Tabellenende und kann auch mit einem Sieg im letzten Spiel den Abstieg nicht mehr verhindern.

Die Herren 40 des HTC BW Krefeld mussten sich dem starken Team des TC Bredeney mit 2:4 beugen. "Im Gegensatz zu anderen Niederlagen in dieser Saison geht das Ergebnis in Ordnung. Der Gegner war insgesamt heute besser besetzt", sagte Mannschaftsführer Sven Pisters. Etwas Pech hatte Rainer Bongarth, der nach einem ausgeglichenen Spiel gegen Carsten Wahl im Champions-Tiebreak mit 6.10 unterlag. Noch ist der Klassenerhalt für die Blau-Weißen nicht gesichert. Allerdings würde im letzten Saisonspiel gegen den DSD Düsseldorf auch eine knappe Niederlage zum weiteren Verbleib in der Niederrheinliga reichen.

Doppelte Freude gab es bei den Damen 30 des Crefelder HTC. Durch den klaren 5:1-Sieg gegen die TG RW Mönchengladbach wurde der Klassenverbleib in der 1. Verbandsliga festgezurrt. Dazu gab es eine wichtige Meldung vom Tennisverband Niederrhein. In der Sommersaison werden die Damen 30 des CHTC in der Niederrheinliga antreten und haben damit als letztjährige Tabellenzweite der 1. Verbandsliga den Aufstieg in die höhere Klasse geschafft. Diese Entscheidung wurde nun vom Verband am "Grünen Tisch" getroffen. Schon jetzt gibt es mit Ina Frank vom Fischelner TC einen Neuzugang für den CHTC.

Unter Zugzwang stehen die Herren 50 des Crefelder HTC. Nach der 2:4-Niederlage gegen Eintracht Duisburg steht das Team um Timm Wiegmann auf dem letzten Tabellenplatz der 1. Verbandsliga. Lediglich Burkhard von Ehren überzeugte im Einzel und gewann gegen Dieter Jungbluth knapp im Match-Tiebreak. Im letzten Spiel muss der CHTC unbedingt gegen den TC Dülken gewinnen, um rechnerisch noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Dies gilt auch für die Herren des HTC BW Krefeld. Nach der 2:4-Schlappe gegen den TC Stadtwald Hilden wird für die Crew von der Hüttenallee schwer, in den beiden restlichen Spielen die nötigen punkte für den Klassenerhalt in der 1. Verbandsliga zu erreichen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Herren 30 des TV 03 SG Krefeld steigen ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.