| 00.00 Uhr

Lokalsport
Herren 40 des HTC Blau-Weiß: noch zwei Siege zum Verbleib in der Liga

Tennis. Die Damen 30 des TV 03 SG haben bislang zwei 9:0-Siege eingefahren und erst einen Satz abgegeben. Jetzt geht es gegen den punktgleichen Langenfelder TC. Von Alex Gruber

Nach zwei erfolgreichen Begegnungen in der Tennis-Regionalliga beginnen für die Herren 40 des HTC BW Krefeld die wichtigen Wochen. Geht die Reise in der Tabelle nach oben oder nach unten? "Wir haben mit dem 5:4 gegen Dortmund einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt getätigt. Doch wir brauchen noch zwei Siege, um sicher zu sein", sagte Mannschaftsführer Sven Pisters. Ob es auch für eine obere Platzierung reicht, wird sich am Samstag (ab 13 Uhr) herausstellen, wenn die Blau-Weißen Heimrecht gegen den TC GW Ratingen haben. Beide Teams haben bisher zweimal gewonnen. Es wird also spannend, wobei die Ratinger personell stark besetzt sind und nach dem 5:4-Sieg gegen den TC Gürzenich favorisiert sind.

Mit Verbandsmeisterin Helga Nauck streben die Damen 30 des Crefelder HTC gegen den ETB SW Essen (Sa. 14 Uhr) einen weiteren Sieg in der Niederrheinliga an. Einfach wird es gegen den Tabellennachbarn nicht, auch wenn Essen erst einen Sieg auf dem Konto hat. Auch die Damen 40 des HTC BW Krefeld spekulieren auf den nächsten Saisonerfolg. Im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht Etuf Essen sollte dies möglich sein. In der 1. Verbandsliga stimmt bei den Damen 30 des TV 03 SG Krefeld der Kurs. Mit zwei klaren Siegen hat sich das Team um Silke Braun die Spitzenposition erkämpft. Beeindruckend ist das Matchverhältnis von 18:0 und die Bilanz von 18:1 Sätzen. Dieser dominante Auftritt macht natürlich auch bei den Konkurrentinnen Eindruck. Somit peilt der TV 03 Schwarz-Gelb im Auswärtsspiel beim punktgleichen Langenfelder TC den dritten Saisonsieg an und will damit einem seiner Mitbewerber die erste Niederlage zufügen.

Bei den Herren 50 können die Positionen nicht unterschiedlicher sein. Der CSV Marathon (Gruppe A) und der Crefelder HTC (Gruppe B) liegen nach drei Spieltagen in der Abstiegsregion und stehen gegen die RG Voerde bzw. dem TC Rheinstadion schon unter gewaltigem Zugzwang. Ganz anders verhält sich die Situation beim HTC BW Krefeld. Die Mannschaft um Horst Starsetzki führt die Tabelle der Gruppe B an, und auch der Tabellenletzte TC RW Dinslaken dürfte kein Stolperstein werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Herren 40 des HTC Blau-Weiß: noch zwei Siege zum Verbleib in der Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.