| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSV bezwingt Valkenswaard nach Verlängerung

Rollhockey. Der Hülser SV hat das Viertelfinale des DRIV-Pokals erreicht. In einem wahren Rollhockey-Krimi stand es nach 50 Minuten 3:3 zwischen dem HSV und dem Valkenswaardse RC, ehe David Hausch sein Team per Golden Goal zum Sieg schoss.

Zunächst sah es nicht nach einem Hülser Sieg aus, der VRC ging nach sechs Minuten in Führung und verteidigte den knappen Vorsprung geschickt. Kurz vor der Halbzeitpause fiel der zweite Gegentreffer. Es waren keine zwei Minuten im zweiten Durchgang gespielt, als David Hausch den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. Niklas Kluschewski traf eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff zum Ausgleich, und weitere sechs Minuten später brachte Maximilian Hendricks seine Mannschaft erstmals in Führung. Allerdings gaben sich die Gäste nicht auf und kamen zum 3:3-Ausgleich. In den letzten Minuten fielen trotz guter Gelegenheiten auf beiden Seiten keine Treffer mehr, so dass die Verlängerung mit Golden Goal die Entscheidung bringen musste. Hier zahlte sich das druckvolle Spiel der Hülser schnell aus. Nach 72 Sekunden erzielte David Hausch 4:3-Siegtreffer.

Im Viertelfinale trifft der HSV am 2. April auswärts auf den RSC Chemnitz.

(LS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSV bezwingt Valkenswaard nach Verlängerung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.