| 15.43 Uhr

Lokalsport
HTC Blau-Weiß: Lorenzi in Portoroz raus, Vanni steht im Halbfinale

HTC Blau-Weiß Krefeld: Lorenzi in Portoroz raus, Vanni steht im Halbfinale
Der Italiener Luca Vanni spielt derzeit mit Erfolg bei den Slowenia Open. Am Sonntag will er wieder das Trikot des HTC Blau-Weiß Krefeld tragen. FOTO: KN
Bundesliga. Auch wenn Paolo Lorenzi, der am Sonntag beim Bundesliga-Finale des HTC Blau-Weiß Krefeld im Heimspiel gegen Rochusclub Düsseldorf das Spitzeneinzel des Tages bestreiten soll, gestern bei den Slowenia Open in Potoroz im Viertelfinale gegen den Russen Alexander Kudryatsev in drei Sätzen (4:6, 6:1, 1:6) ausgeschieden ist, drücken die Mitglieder des Stadtwaldclubs weiter die Daumen. Denn Luca Vanni (ATP 142), der ebenfalls für Sonntag eingeplant ist, erreichte gestern mit einem Zweisatzerfolg (6:2, 6:0) gegen den mit einer Wildcard ausgerüsteten Slowenen Aljaz Radinski das Halbfinale.

Heute trifft der Italiener auf den Slowaken Norbert Gombos (ATP 128). Sollte er das Finale erreichen, das morgen stattfindet, wird er trotzdem noch rechtzeitig in Krefeld eintreffen. Die Blau-Weißen hoffen am Sonntag auf gutes Wetter und viele Fans.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

HTC Blau-Weiß Krefeld: Lorenzi in Portoroz raus, Vanni steht im Halbfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.