| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hülser SV hat morgen den Pokalsieger zu Gast

Rollhockey. Zum letzten Spiel des Jahres 2015 trifft der Hülser SV am Samstag, 19. Dezember (Anstoß 18 Uhr), zuhause auf den Pokalsieger RSC Cronenberg. Der HSV will sich dabei für die klare Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Vor gut drei Monaten reisten die Hülser als Spitzenreiter nach Cronenberg und landeten dort mit einer deutlichen 1:9-Schlappe schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen. Nun bietet sich also die Möglichkeit zur Revanche, was allerdings alles andere als eine leichte Aufgabe wird. Die Mannschaft des Gegners befindet sich derzeit etwas im Umbruch. Dieser Prozess verläuft bei den "Löwen" ziemlich reibungslos, denn die jungen Spieler harmonieren gut mit den erfahrenen Kräften. Der RSC liegt auf dem sechsten Rang und ist mit den davor platzierten Teams aus Düsseldorf und Darmstadt noch auf Tuchfühlung. Zudem überzeugte Cronenberg zuletzt im CERS-Cup mit starken Leistungen, auch wenn es in der Vorwoche gegen das europäische Spitzenteam Sporting Lissabon eine 5:17-Niederlage setzte. Die Verletzungssorgen der vergangenen Wochen sind abgehakt, folglich wird Cronenberg in Hüls mit Bestbesetzung antreten können.

Der HSV hatte zwar nach den schwächeren Leistungen zuletzt mit einem guten Auftritt in Remscheid wieder aufhorchen lassen, hat aber dennoch inzwischen fünf Niederlagen in Serie kassiert. Dadurch hat Hüls den Kontakt zu den Play-off-Plätzen etwas verloren. Zudem fehlt Torhüter Marcell Hass zwei Spiele gesperrt. Daher wird ein etatmäßiger Feldspieler als Backup für Keeper Daniel Heulmanns fungieren müssen. Trotz dieser Vorzeichen wollen die Hülser das Jahr 2015 versöhnlich mit einem Sieg beenden, was an einem guten Tag durchaus möglich ist.

(LS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hülser SV hat morgen den Pokalsieger zu Gast


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.