| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hülser SV trennt sich von Wolfgang Trienekens

Fußball. Überraschend kommt es nicht, aber es ist gerade beim Hülser SV nicht die Regel: Der punktlose Tabellenletzte der Bezirksliga 3 - zehn Spiele, zehn Niederlagen und 6:41 Tore - hat sich von Trainer Wolfgang Trienekens getrennt. Der 51-Jährige hatte im Sommer 2014 die Grünhemden übernommen und auf Anhieb, auch mit Hilfe von Punktabzügen der Konkurrenten TSV Bockum und VfR Fischeln II, zum Aufstieg geführt. Trienekens, der in unseren Breiten aus seinen Zeiten bei Hamborn 07, Preussen Krefeld, Bockum, St. Hubert und davor schon einmal Preussen Krefeld (Jugendcoach) einen guten Namen hat, hatte vor seinem Hüls-Engagement länger aus gesundheitlichen Gründen pausiert. Als Nachfolger wird Werner "Black" Ingenillm, zuletzt im Nachwuchs des SC Bayer Uerdingen (A-Junioren) tätig, heiß gehandelt.
(WeFu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hülser SV trennt sich von Wolfgang Trienekens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.