| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hülser SV verliert gegen clevere Darmstädter

Rollhockey-Bundesliga. Der Hülser SV hat sein Heimspiel gegen den RSC Darmstadt mit 0:5 verloren. Dabei blieben die Hülser erstmals in dieser Saison ohne eigenen Treffer und liegen in der Tabelle nun auf dem neunten Rang.

Der HSV biss sich am tief stehenden Gegner die Zähne aus. Darmstadt zog sich vor allem in der ersten Halbzeit sehr weit in die eigene Hälfte zurück. Dies war zwar nicht sehr ansehnlich, dafür aber äußerst effektiv. So hatten die Hülser deutlich mehr Ballbesitz und Spielanteile, kamen allerdings kaum zu wirklich gefährlichen Torchancen. So gingen die Gäste in der achten Minute durch eine clevere Freistoßvariante in Führung. Den knappen Vorsprung verteidigten die "Krokodile" bis zur Pause geschickt.

In der zweiten Halbzeit blieben die Hülser in der Offensive weiterhin glücklos. Während sein Team dem Rückstand hinterherlief, rückte HSV-Schlussmann Daniel Heulmanns immer mehr in den Blickpunkt und hielt seine Mannschaft mit starken Paraden lange im Spiel, parierte vier von fünf direkten Freistößen und war somit bester Spieler der Hülser. Allerdings bauten die Gäste ihre Führung Mitte des zweiten Durchgangs auf 4:0 aus. Auch die Schlussoffensive nutzte nichts, es war kein Durchkommen gegen die sehr taktisch agierenden Darmstädter. Zudem musste Hüls mehrere Minuten in Unterzahl spielen, insgesamt gab es drei umstrittene blaue Karten gegen Hülser Spieler. Kurz vor dem Ende kassierte der HSV kurz noch das 0:5.

(LS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hülser SV verliert gegen clevere Darmstädter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.